Wohlen
Das weihnächtliche Highlight im festlichen Bifang

An der Weihnachtsfeier im Wohn- und Pflegezentrum Bifang erinnerte man sich an vergangene Weihnachtstage und genoss die besinnliche Zeit.

Lisa Stutz
Drucken
Teilen
Der Bifang-Chor erntete viel Applaus für seine drei Lieder.

Der Bifang-Chor erntete viel Applaus für seine drei Lieder.

lis

Das Licht wurde gedimmt, nur noch die Kerzen spendeten Licht. Im Saal war es ganz still. Ein paar Klaviertöne erklangen. In dem Moment begann der ganze Saal von 126 Gästen, «O du Fröhliche» zu singen. Die Stimmung des weihnachtlichen Abends erreichte ihren Höhepunkt. Genau das ist es, was das Weihnachtsfest des Bifangs zu einem alljährlichen Highlight macht. Jeder Bewohner des Wohn- und Pflegezentrums erinnert sich dabei gerne an vergangene Weihnachtstage und vergisst für ein paar Minuten alle Sorgen.

Viel Applaus für Bifang-Chor

Auch die Bewohnerinnen und Bewohner selbst trugen bei zum Programm der Weihnachtsfeier: Der Bifang Chor sangt unter der Leitung von Ruth Dettwyler die Weihnachtslieder: «Zumba, Zumba – welch ein Singen», «Süsser die Glocken nie klingen» und «Weisse Weihnacht». Sie ernteten grossen Applaus.

Auch der Verwalter des Altersheims, Robert Werder, stimmte die Gäste bei seiner Begrüssungsrede auf die bevorstehende Festzeit ein: «Wir sind heute in Weihnachtsstimmung, auch wenn wir keine weisse Weihnacht erwarten können. Doch das Bifang ist festlich geschmückt von aussen und innen. Deshalb: Geniesst das besinnliche Fest.»

Der Weihnachtsnarr

Auch Pfarrer Kurt Grüter richtete einige Worte an die Gäste. Mit der Geschichte «Der Weihnachtsnarr» versetzte er seine Zuhörer in eine andere Welt und liess sie die Weihnachtsgeschichte einmal von der Seite eines Narren, der durch Jesus schlussendlich weise wird, betrachten.

Für noch mehr musikalische Unterhaltung sorgte das Duo «Voci
animati», welches das Publikum mit den verschiedenen Liedern und speziellen Stimmen in ihren Bann zog. «Uns hat vor allem die Musik sehr gut gefallen», erzählen die Bewohnerin Maria Duss (84) und der Bewohner Karl Nydegger (89). «Wir sind schön in Weihnachtsstimmung gekommen, die Weihnachtsfeier war wieder einmal wunderbar.» Jeder Bewohner erhielt vom «Christchindli» ein Maniküreset.