Boswil
Das war knapp: Autofahrer weicht auf Wiese aus, um Kollision zu vermeiden

Ein Autofahrer weicht einem entgegen kommenden Wagen aus, um eine Kollision zu verhindern – und landet in einer Wiese. Danach machen sich beide aus dem Staub. Ein Dritter informiert die Polizei.

Merken
Drucken
Teilen
Ein Autofahrer wich auf eine Wiese aus, um einen Zusammenstoss zu verhindern. (Symbolbild)

Ein Autofahrer wich auf eine Wiese aus, um einen Zusammenstoss zu verhindern. (Symbolbild)

Keystone

Ein Autofahrer und eine Autofahrerin krachen beinahe zusammen – und fahren dann weiter, als wäre nichts passiert. Stattdessen meldet ein Dritter den Vorfall der Polizei.

Was ist geschehen? Am Dienstag, um 18.30 Uhr, meldet sich der Zeuge bei der Polizei. Laut Mitteilung berichtet er von einer «unsicheren Fahrweise einer Autofahrerin». Und dass diese mit einem Honda Civic von Uezwil in Richtung Boswil gefahren und auf die Gegenfahrbahn gekommen sei.

Ein korrekt entgegenkommender Automobilist wich, so der Zeuge weiter, ins Wiesland aus, um einen Zusammenstoss zu verhindern. Anschliessend fuhren beide weiter.

Die Polizei hat die Fahrerin mit der «unsicheren Fahrweise» ausfindig gemacht. Es handelt sich um eine 83-Jährige. Sie bestreitet allerdings den Vorwurf, unsicher unterwegs gewesen zu sein und gibt an, sie sei korrekt gefahren.

Die Mobile Einsatzpolizei in Schafisheim (Telefon 062 886 88 88) sucht jenen Fahrer, der ins Wiesland ausgewichen ist, sowie Zeugen. (pz)