Bremgarten
Das Rathaus ist beliebt: Fünf Kandidaten für vier Stadtratssitze

Für die Stadtrats-Erneuerungswahl vom 3. März ist keine zusätzliche Kandidatur in letzter Minute eingegangen. Somit bewerben sich fünf bisherige Stadträte um die vier Sitze, für den reservierten Hermetschwiler Sitz gibt es nur eine Kandidatur.

Lukas Schumacher
Merken
Drucken
Teilen
Das Bremgarter Rathaus.

Das Bremgarter Rathaus.

Aargauer Zeitung

Deadline im Rathaus Bremgarten war gestern Freitag um 12 Uhr. «Nebst den bereits bekannten Kandidaturen der bisherigen fünf Stadträte ist bis zum Ablauf der Frist keine weitere Anmeldung eingetroffen», teilte Stadtschreiber-Stellvertreter Michael Schär danach mit. Somit bewer ben sich fünf Bremgarterinnen und Bremgarter für die vier Sitze. Die Urnenwahl findet am 3. März statt.

Wegen der Fusion mit Hermetschwil-Staffeln auf Anfang 2014 können nur vier Einwohner von Bremgarten in der Amtszeit 2014 bis 2017 in den Stadtrat gewählt werden. Der fünfte Stadtratssitz in der Fusionsgemeinde ist für eine Person aus Hermetschwil-Staffeln reserviert.

Bremgarten: Kleine Überraschung

Dass nebst den «Bisherigen» keine weitere Person aus Bremgarten ins Rennen steigt, ist eine kleine Überraschung. Man war davon ausgegangen, dass es zwei bis drei zusätzliche Kandidaturen geben würde.

Vermutlich verhiess die aussergewöhnliche Konstellation – nur noch vier Sitze und alle fünf «Bisherigen» am Start – bloss sehr geringe Erfolgschancen für neue Bewerberinnen und Bewerber. Der «Bisherigen-Bonus» hat offensichtlich ein grosses Gewicht.

Speziell ist die Ausgangslage für die fünf amtierenden Stadträte und Stadträtinnen. Sie treten im Wissen zur Wahl an, dass einer oder eine des Quintetts den Sprung in den Stadtrat nicht mehr schaffen wird.

Hermetschwil: Solistin Doris Stöckli

In Hermetschwil-Staffeln sprang ebenfalls niemand in letzter Minute auf das Kandidatenzügli auf. So bleibt es bei der bereits seit Längerem bekannten Kandidatur von Frau Vizeammann Doris Stöckli für die Wahlrunde vom 3. März in Hermetschwil. Man braucht kein Prophet zu sein, um vorauszusagen, dass Doris Stöckli die erste Person aus Hermetschwil-Staffeln sein wird, die in den Stadtrat Bremgarten einzieht.

Die Wahl des Bremgarter Stadtammanns und des Vizeammanns werden die Stimmberechtigten beider Gemeinden am 22. September gemeinsam vornehmen, zusammen mit der Wahl der Schulpflege und der Kommissionen.