Muri

Das Klosterdorf wird zum Kulturschauplatz: Die Murikultur-Tage

Bliss kommt mit dem Programm «Mannschaft» an die Murikultur-Tage.

Bliss kommt mit dem Programm «Mannschaft» an die Murikultur-Tage.

Mit Musik, bildender Kunst, Führungen und Kabarett zeigt das Klosterdorf an den 6. Murikultur-Tagen vom 8. bis 11. September seine grosse kulturelle Vielfalt.

Nach der Eröffnung mit Sprachakrobaten am Freitag, 8. September, um 19 Uhr im Besucherzentrum, erwarten Interessierte am verlängerten Wochenende viele Attraktionen.

Den Abtsstab fest im Griff: Das Museum Kloster Muri zeigt in einer Sonderausstellung die Macht im Kloster Muri jeweils mit Führungen am Samstag, 9. September, und am Sonntag, 10. September, jeweils um 14 Uhr. Das Kloster Muri war als Gründung der Habsburger immer reich begütert.

Doch nicht nur weltlicher Reichtum prägte seine Existenz. Auch die Gerichtsbarkeit, die Bildung und vor allem das religiöse Monopol machten seinen Einfluss aus und verliehen ihm eine Machtfülle, die heute überrascht. Eintritt und Führungen sind gratis. Zwischen 11 bis 17 Uhr kann das Museum auch individuell besichtigt werden.

Besuch beim Restaurator

Einen Ausflug ins Papierrestaurierungsatelier von Martin Strebel in Hunzenschwil gibt es ebenfalls am Samstag unter dem Titel «Aus den Augen – aber nicht aus dem Sinn». Michaela und Martin Allemann-Koch, Kuratoren des Museums Caspar Wolf, organisieren diesen spannenden Einblick ebenfalls im Rahmen der Murikultur-Tage.

Anhand einer für das Museum Caspar Wolf restaurierten Zeichnung erklärt der Restaurator die Arbeitsschritte und führt Interessierte durch sein Atelier. Treffpunkt ist um 13.15 Uhr auf dem Käsiplatz in Muri oder um 13.50 am Bahnhof in Hunzenschwil. Anmeldungen nimmt das Museum per E-Mail (casparwolf@murikultur.ch) oder über MuriInfo entgegen.

Musik gibt es am Samstag um 19.30 Uhr mit der weltberühmten Sopranistin Vesselina Kasarova und l’arte del mondo mit Händel und bulgarischen Volksliedern im Festsaal Kloster Muri. Musik im Oktogon bieten das Ensemble Barock Vokal und das Bläserensemble Concerto Ad Aequales in der Klosterkirche am Sonntag, 17 Uhr. Um 20.30 Uhr spielt das Will Vinson Quartett im Rahmen von «musig im pflegidach».

Am Samstag und am Sonntag, jeweils um 10 und 14 Uhr, gibt es unter dem Titel «Formen der Macht» Führungen zum Europäischen Tag des Denkmals 2017. Am 11. September, um 20 Uhr, blicken in der Cabarena in der Aula der Bezirksschule Bachmatten «Bliss» mit ihrem neusten Stück «Mannschaft» der Realität des Mann-Seins schonungslos und selbstironisch in Auge. (es)

Meistgesehen

Artboard 1