Hägglingen

Das Geburtstagsgeschenk wurde mit Verspätung eingeweiht

Gemeindeschreiberin Fabienne Fischer und Gemeindeammann Urs Bosisio freuen sich sichtlich über die neue Tafel mit dem Spruch «Hägglingen – Zum Leben gern».

Gemeindetafel in Hägglingen

Gemeindeschreiberin Fabienne Fischer und Gemeindeammann Urs Bosisio freuen sich sichtlich über die neue Tafel mit dem Spruch «Hägglingen – Zum Leben gern».

Im Jahr 2011 feierte Hägglingen seinen 975. Geburtstag. Die Gemeinde am Maiengrün erhielt ein Geburtstagsgeschenk von 3000 Franken. Man entschloss sich zu einer Tafel mit dem Slogan «Hägglingen – Zum Leben gern» an der Gemeindehauswand.

Damals erhielt Hägglingen von den umliegenden Gemeinden Dottikon, Mägenwil, Tägerig, Wohlenschwil und Wohlen ein finanzielles Geburtstagsgeschenk von insgesamt 3000 Franken.

«Wir haben uns nach langer Überlegung entschieden, bei der grossen Mauer beim Gemeindehaus eine Tafel mit dem Hägglinger Logo anzubringen», sagte Gemeindeammann Urs Bosisio am Dienstagabend bei einem Apéro. Seit rund einem halben Jahr hängt die Tafel mit dem Slogan «Hägglingen – Zum Leben gern» an der Wand, gestern wurde sie vom abtretenden Gemeinderat Otto Lehmann offiziell enthüllt.

Spruch stammt von einem Dottiker

Urs Bosisio dankte den Vertretern der umliegenden Gemeinden für die Spende und erklärte: «Der Spruch auf der Tafel stammt übrigens von einem Dottiker, von Ex-Gemeinderat Ruedi Kolb». Dieser habe einige Vorschläge gemacht, der Gemeinderat habe sich einstimmig für «Hägglingen - Zum Leben gern» ausgesprochen.

«Das passt ausgezeichnet zu unserem Dorf», meinte Bosisio, der sich freute, dass die Mauer mit der Tafel bisher nie gereinigt werden musste. «Es gibt keine Sprayereien und keinen Vandalismus, bei uns in Hägglingen ist eben doch noch ein Stück heile Welt», meinte er. (fh)

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1