Jetzt müssen sie nur gut anwachsen, die jungen Linden und Traubeneichen zwischen dem Radweg und der Strasse von Beinwil/Dorf nach Wiggwil. Die IG Bäumige Zukunft hat am Donnerstag zusammen mit der Schule Beinwil und vielen Kindern und einigen Fachleuten die Bäume gesetzt.

Tatkräftige Hilfe beim Einwässern kam von oben, aber die Pflanzerinnen und Pflanzer liessen sich deswegen die Laune nicht verderben. Die Bäume sollen die Dorfteile optisch aufwerten und den Erholungswert für die Bewohner erhöhen. «Sie übernehmen aber auch eine ökologisch wichtige Vernetzungsfunktion und leisten einen Beitrag zur Verbesserung von Luft und Klima», hält die IG Bäumige Zukunft fest. Anschliessend an die Pflanzaktion traf man sich zu einem Einweihungsapéro.

Die private Initiative wird vom Fonds Landschaft Schweiz und dem Kanton Aargau, Abteilung Landschaft und Gewässer finanziell unterstützt. Die restlichen Kosten und den Unterhalt für die ersten fünf Jahre tragen die Initianten. Selbstverständlich können auch weitere Interessierte einen Beitrag an die Kosten leisten. Den Unterhalt nach fünf Jahren trägt die Gemeinde Beinwil. (es)