Rudolfstetten
Dällebach Kari und Intouchables beim Kino uf em Dorfplatz

Der kleine Verein «Kino uf em Dorfplatz» mit seinen 25 Mitgliedern präsentiert einmal mehr beachtlich grosses Open-Air-Kino. Den Programmauftakt macht am Freitag, 29. Juni, «The Artist».

Lukas Schumacher
Merken
Drucken
Teilen
Bestens gelaunt: Angehörige des Vereins «Kino uf em Dorfplatz» mit Präsident Stefan Meienberg (unten, zweiter von rechts).

Bestens gelaunt: Angehörige des Vereins «Kino uf em Dorfplatz» mit Präsident Stefan Meienberg (unten, zweiter von rechts).

Lukas Schumacher

Sechs weitere im Jahr 2011 gedrehte Filme, darunter «Les Intouchables», «The Lady» oder «The Best Exotic Marigold Hotel» stehen für Kinogenuss. Abgeschlossen werden die 14. Rudolfstetter Filmtage am Freitag, 6. Juli, mit dem Schweizer Werk «Eine wen iig, dr Dällebach Kari.»

Als einziger älterer Film wird in Rudolfstetten am Sonntag, 1. Juli, der Klassiker «The Bodyguard» mit Whitney Houston gezeigt. Diesen Film können sich Paare zum halben Preis anschauen, falls sie im erwünschten Look erscheinen: die Dame in einem Abendkleid, der Begleiter im Anzug und mit Sonnenbrille.

Digital-Projektion und Wolldecken

Neu werden die gezeigten Spielfilme nicht mehr von 35-Millimeter-Filmen abgespielt, sondern digital projiziert. Diese Neuerung bewirkt nicht nur schärfere, qualitativ einwandfreie Bilder. Sie ermöglicht auch eine frühere zeitliche Abspielung. Statt um 22.15 Uhr beginnen alle Filme auf dem Dorfplatz bereits um 21.30 Uhr. Bar, Verpflegungsstand und Popcorn-Corner sind an den Filmabenden jeweils um 20 Uhr geöffnet. Damit niemand kalte Füsse bekommt, wird auch diesmal eine Wolldeckenvermietung aufgezogen. Fürs sprichwörtliche leibliche Wohl sorgen Leute von Volley Mutschellen/TSV Rudolfstetten.

Tickets oder Filmpässe kann man via Internet oder an den Vorverkaufsstellen Post Rudolfstetten, Elektro Fröhli und Bahnschalter BDWM in Bremgarten kaufen. Selbstverständlich besteht auch die Möglichkeit, Tickets an der Abendkasse auf dem Dorfplatz jeweils ab 20 Uhr zu beziehen. Wer gediegen tafeln und danach einen Film auf dem Dorfplatz anschauen möchte, kann dies ebenfalls tun. Das benachbarte Restaurant Pöstli serviert an drei Filmabenden 4-Gang-Menüs.

Verein hofft auf 2000 Besucher

Im letzten und vorletzten Jahr machte das Wetter nicht wie gewünscht mit. Die Zahl der Besucher lag jeweils unter 2000. «Nur dank unseren Sponsoren kamen wir finanziell einigermassen über die Runden», sagt Vereinspräsident Stefan Meienberg. «Die Sponsoren finanzieren auch 2012 mehr als die Hälfte unserer fixen Budgetausgaben von rund 40 000 Franken.» Was sich Meienberg vom 29. Juni bis 6. Juli wünscht, liegt auf der Hand: laue trockene Sommerabende und mehr als 2000 Besucher.Programm und weitere Infos unter: www.dorfplatzkino.ch