Grossratswahlen

CVP-Lütolf nach Sitzgewinn: «Etwas Glück hatten wir schon.»

Rita Brem-Ingold, Harry Lütolf und Karin Kock-Wick (v.l.)gewinnen die Grossratswahl für die CVP-Bremgarten.

Rita Brem-Ingold, Harry Lütolf und Karin Kock-Wick (v.l.)gewinnen die Grossratswahl für die CVP-Bremgarten.

Bei ihrer ersten Kandidatur gewann Rita Brem-Ingold einen zusätzlichen Sitz für die CVP Bremgarten.

«Etwas Glück hatten wir schon. 0,01 Prozent sind nicht viel», kommentierte Harry Lütolf die Wahlergebnisse der CVP des Bezirks Muri. Dennoch, ihr Ziel hat die Partei erreicht: Sie hat mit der Neuwahl von Rita Brem-Ingold einen dritten Sitz gewonnen. Dass sie mit 2682 Stimmen gewählt wurde, habe sie sehr überrascht, so Brem-Ingold. «Es ist das erste Mal, dass ich kandidiere und ich habe auch kein Gemeinderatsamt oder ähnliches», sagt sie und fügt an: «Aber wenn ich etwas mache, dann bin ich ehrgeizig gewickelt.»

Rita Brem-Ingold (Oberwil-Lieli)gibt zu, dass sie Respekt vor ihrer neuen Aufgabe hat. «Aber ich bringe nach Aarau, was ich am besten kann. Das sind die Landwirtschaft, Themen zu Mensch und Umwelt», erklärt sie. Als gelernte medizinische Praxisassistentin kennt sich Brem-Ingold auch im Bereich Gesundheitswesen aus. Und von da seien auch die Krankenkassen und Altersvorsorge, für deren Zukunft sie sich einsetzen will, nicht mehr weit entfernt. Zufrieden zeigte sich auch die mit 3859 Stimmen wieder ins Amt gewählte Karin Koch-Wick: «Wir hatten eine gut gemischte Liste mit acht Frauen und acht Männern aus unterschiedlichen Regionen.» Das gute CVP-Resultat animiert aber keineswegs zum Ausruhen. «In den Wahlen 2024 werden wir nochmals zulegen. Das ist mein Versprechen», sagte der mit 3773 Stimmen wiedergewählte Harry Lütolf an der Wahlfeier.

Alle Grossrätinnen und Grossräte aus dem Bezirk Bremgarten:

Meistgesehen

Artboard 1