Bremgarten
Cabaret-Betreiberin: «Er war nicht angetrunken, ist einfach gestolpert»

Der Mann, der am Donnerstag in der Spittel-Bar in Bremgarten die Treppe hinunterstützte, ist schwer verletzt, aber ausser Lebensgefahr. Die Betreiberin des Etablissements ist überzeugt, dass der 56-jährige Walliser nicht betrunken war.

Drucken
Teilen

«Er ist umgefallen, vermutlich auf der drittuntersten Treppenstufe gestolpert», sagt Cabaret-Betreiberin Ramona Arpagaus zu «TeleM1». Er sei nicht ansprechbar gewesen. Arpagaus rief die Ambulanz. Der Mann wurde schliesslich mit einem TCS-Helikopter ins Spital geflogen.

War der 56-Jährige denn betrunken? Davon will Arpagaus nichts wissen. «Wenn ein Gast besoffen hinaufkommt, kommt er schon gar nicht rein. Und wenn er hier etwas getrunken hat, begleite ich ihn hinunter. Genau aus diesem Grund.» Deshalb sei sie 200 prozentig sicher, dass der 56-Jährige gestolpert sei.

Der Walliser will wieder ins Cabaret, sobald er das Spital verlassen kann. Das hat er Ramona Arpagaus schon am Telefon versprochen. (ldu)

Aktuelle Nachrichten