Villmergen

Brennender Kleinbus sorgt für grosse Rauchwolke – Sachschaden von rund 150'000 Franken

In einer Einstellhalle in Villmergen kam es am Montagmorgen zu einem Brand. Ein Kleinbus brannte komplett aus. Auch andere Fahrzeuge und das Gebäude wurden in Mitleidenschaft gezogen. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 150'000 Franken.

Am frühen Montagmorgen war über Villmergen eine grosse Rauchwolke zu sehen, wie das Bild eines AZ-Leserreporters von 6.13 Uhr zeigt. 

"Ursache dafür war ein Fahrzeugbrand im Industriegebiet", sagt Roland Pfister, Medienchef der Kantonspolizei, auf Anfrage der AZ. Ein Kleinbus in einem Unterstand sei in Brand geraten. Der Chauffeur bemerkte das Feuer, als er das Fahrzeug kurz nach 6 Uhr starten wollte. Er holte Wasser, doch als er zurückkehrte, stand der Bus bereits in Flammen und brannte in Kürze lichterloh. 

Villmergen: Brennender Kleinbus sorgt für grosse Rauchwolke

Von weither zu sehen: der Rauch über Villmergen.

Die Feuerwehr rückte wenig später aus und löschte den Brand. Durch die Hitze und den Rauch wurden auch andere Fahrzeuge in Mitleidenschaft gezogen. Nach ersten Schätzungen beläuft sich der Schaden auf rund 150'000 Franken, wie es in einer Mitteilung der Aargauer Kantonspolizei heisst. 

Als Brandursache steht ein technischer Defekt im Vordergrund. (pz/sam)

Schicken Sie uns per WhatsApp Videos, Bilder oder Hinweise an 079 858 34 12. Für jedes Video, das online geht, gibt es 50 Franken.

AZ-Leserreporter: Schicken Sie per WhatsApp Videos, Bilder oder Hinweise an 079 858 34 12.

Schicken Sie uns per WhatsApp Videos, Bilder oder Hinweise an 079 858 34 12. Für jedes Video, das online geht, gibt es 50 Franken.

Die Polizeibilder vom Mai 2018:

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1