Die Voegtlin-Meyer AG aus Windisch legt zu im Bereich Entsorgung: Inhaber Martin Gautschi und Geschäftsleitungsmitglied Sandro Graf sprachen denn auch von einer grossen Freude und einer grossen Ehre an der gestrigen Medieninformation. Auf Anfang Jahr ist die Kehricht-Sparte von der Hürlimann Transport AG aus Bremgarten übernommen worden.

Auf einen Schlag kann die Voegtlin-Meyer AG das Tätigkeitsgebiet von bisher 12 auf neu 24 Gemeinden verdoppeln, in denen sie das Grün- und Graugut entsorgt. Die Rede ist von jährlich rund 15 000 Tonnen Abfall, was etwa 1200 Lastwagenladungen entspricht. Dieser Zusammenschluss sei ein ganz klares Bekenntnis der Voegtlin-Meyer AG zur Kehricht-Sparte, betonten Gautschi und Graf. «Wir wollen in diesem Bereich in Zukunft an beiden Standorten nachhaltig wachsen.»

Neben dem Betriebsstandort Bremgarten – wo sich die Voegtlin-Meyer AG einmietet – bleiben die bestehenden 5 Kehrichtfahrzeuge und 12 Arbeitsplätze der Hürlimann Transport AG erhalten. «Keine Arbeitsplätze fallen diesem Zusammenschluss zum Opfer», hob Sandro Graf hervor, der als Leiter für die Bereiche Energie, Tanktechnik und Entsorgung zuständig ist. Anders gesagt: Im Einsatz stehen künftig 20 Festangestellte oder Aushilfen sowie 9 Kehrichtfahrzeuge – jene der Hürlimann Transport AG übrigens für voraussichtlich ein Jahr weiterhin im bekannten Grün mit dem gelben Schriftzug.

Firmen haben gleiche Werte

Dass die Voegtlin-Meyer AG den Zuschlag für die Übernahme der Sparte Entsorgung erhielt, sei zurückzuführen auf Faktoren wie Firmenkultur, Personalübernahme oder Standorterhalt, hielten die Vertreter der beiden Unternehmen fest. Es seien, ergänzte Graf, die gleichen Werte, die in beiden Traditionsfirmen gelebt würden: Sorgfalt, Zuverlässigkeit, Effizienz und Genauigkeit.

Die Voegtlin-Meyer AG mit Hauptsitz in Windisch ist ein Familienunternehmen mit einer 107-jährigen Geschichte. Martin Gautschi ist Inhaber in der vierten Generation. Tätigkeitsfelder sind der Handel und Vertrieb von Heizöl, Diesel und Benzin sowie der Betrieb eines eigenen Tankstellennetzes mit 30 Standorten, zum Teil mit Shop. Zu den weiteren Geschäftsbereichen gehören – neben der Entsorgung mit Grau- und Grüngutabfuhren – der Tankunterhalt sowie der Postauto-Betrieb.

Die Hürlimann Transport AG wurde 1952 als Einzelfirma in Bremgarten gegründet. Die Entsorgung erfolgte damals mit einem Industrietraktor und Anhänger. Das Dienstleistungsangebot wurde in der Folge erweitert, unter anderem mit dem Holztransport und Holzhandel. 1956 konnte der erste Kehrichtwagen angeschafft werden. Als weiterer Meilenstein erfolgte 1985 an der Oberebenestrasse der Bezug des heutigen Geschäftssitzes mit einer grossen Halle samt Werkstatt.

Mangels Nachfolge suchte die Firma eine Lösung für die Kehricht-Sparte. Der Holzsektor wird weiterhin unter dem Namen Beat Hürlimann Transport AG geführt.