Stassenmusik
Bremgarten Musikschule ging zum elften Mal auf die Gasse

Wo Strassenmusikanten auftauchen, bleiben auch die eiligen Passanten stehen, halten inne und hören den Musikern mit Spannung zu. Das lohnt sich.

Merken
Drucken
Teilen
Die Bremgarten Musikschule ist auf der Gasse
13 Bilder
 Die Musikschule Bremgarten bot dem Publikum ein Programm, das mit seiner Vielfalt kaum zu überbieten war.
 Die Musikschule Bremgarten bot dem Publikum ein Programm, das mit seiner Vielfalt kaum zu überbieten war.
 Die Musikschule Bremgarten bot dem Publikum ein Programm, das mit seiner Vielfalt kaum zu überbieten war.
 Die Musikschule Bremgarten bot dem Publikum ein Programm, das mit seiner Vielfalt kaum zu überbieten war.
 Die Musikschule Bremgarten bot dem Publikum ein Programm, das mit seiner Vielfalt kaum zu überbieten war.
 Die Musikschule Bremgarten bot dem Publikum ein Programm, das mit seiner Vielfalt kaum zu überbieten war.
 Die Musikschule Bremgarten bot dem Publikum ein Programm, das mit seiner Vielfalt kaum zu überbieten war.
 Die Musikschule Bremgarten bot dem Publikum ein Programm, das mit seiner Vielfalt kaum zu überbieten war.
 Die Musikschule Bremgarten bot dem Publikum ein Programm, das mit seiner Vielfalt kaum zu überbieten war.
 Die Musikschule Bremgarten bot dem Publikum ein Programm, das mit seiner Vielfalt kaum zu überbieten war.
 Die Musikschule Bremgarten bot dem Publikum ein Programm, das mit seiner Vielfalt kaum zu überbieten war.
 Die Musikschule Bremgarten bot dem Publikum ein Programm, das mit seiner Vielfalt kaum zu überbieten war.

Die Bremgarten Musikschule ist auf der Gasse

Aargauer Zeitung

Dieses Rezept kennt auch die Musikschule Bremgarten. Sie fing das Publikum mit dem elften «Musigspass i de Gass» in der Bremgarter Altstadt richtiggehend ein. «Für die Schülerinnen und Schüler ist jeder öffentliche Auftritt ein Höhepunkt», sagt der Musikschulleiter Herbert Wendel.

Beim Spittelturm und am Bogen erstaunten die Musikantinnen und Musikanten ihre Zuhörer mit einem Programm, das nicht vielfältiger hätte sein können. Streicher und Bläser öffneten das Füllhorn der Musikliteratur: hier eine irische Volksweise, dort ein Rocksong, hier Klassik, am anderen Ort feingestimmte Blockflöten, Gitarren oder Geigen.