Betroffen war eine Schreinerei an der Hinterdorfstrasse in Auw. Das Gebäude umfasst im Erdgeschoss Räume, wo die bei der Produktion anfallenden Holzschnitzel und das Sägemehl abgelagert werden.

Angestellte bemerkten am Donnerstagnachmittag, kurz nach 15.30 Uhr eine Stichflamme. Die alarmierte Feuerwehr fand die betroffenen Räume in Brand vor. Es gelang den Atemschutzkräften rasch, die Flammen zu löschen und eine weitere Ausbreitung zu verhindern.

Bei der folgenden mehrstündigen Entleerung des Lagers stiessen die Feuerwehrleute auf weitere
Glutnester und konnten auch diese beseitigen. Verletzt wurde niemand. Das Ausmass des Schadens ist noch unklar.

Nach ersten Erkenntnissen liegt dem Brand eine technische Ursache zu Grunde. Die Ermittlungen der Kantonspolizei Aargau sind im Gange.

Aktuelle Polizeibilder vom November 2017: