Der Brand wurde am Freitag, kurz nach 1.30 Uhr, im Untergeschoss der Asylbewerberunterkunft an der Eckstrasse in Villmergen entdeckt. Wie die Kantonspolizei mitteilte, konnte die Feuerwehr den Brand rasch unter Kontrolle bringen. 

Es wurde niemand verletzt. Die rund 50 anwesenden Asylbewerber konnten sich selbst in Sicherheit bringen. Nachdem die Löscharbeiten beendet waren, konnten die Bewohner wieder zurück in ihre Zimmer. 

Die Brandursache ist noch unklar. Die Polizei schliesst aber Brandstiftung nicht aus. DIe Ermittlungen sind aufgenommen worden. Der Sachschaden wird auf mehrere zehntausend Franken geschätzt. (szu)