Gegen Mittag gingen bei der Feuerwehr-Alarmstelle mehrere Meldungen ein, dass es auf einer Baustelle in Muri brenne. Den ausgerückten Einsatzkräften der Feuerwehr gelang es, den Brand zu löschen, schreibt die Kapo Aargau in einer Mitteilung vom Donnerstag. Personen wurden keine verletzt. Der Schaden, der am Neubau entstand, wird auf über hunderttausend Franken geschätzt.

Die Brandursache ist noch unklar, die Polizei hat entsprechende Ermittlungen aufgenommen. Vor dem Ausbruch des Feuers begann ein Chauffeur, einen Heizöltank zu befüllen. Im Bereich des Schlauches waren plötzlich Flammen zu erkennen, heisst es in der Mitteilung weiter. Der Chauffeur versuchte den Brand mit einem Feuerlöscher zu löschen – scheiterte jedoch.