Boswil/Muri
Ein Freiämter räumt an der Berufs-EM die Goldmedaille ab: «Es ist einfach der Hammer»

Der 23-jährige Boswiler Simon Koch gewinnt an den EuroSkills 2021, der Berufseuropameisterschaft in Graz, in der Kategorie Elektroinstallationen Gold.

Marc Ribolla
Drucken
Teilen
Der Boswiler Elektroinstallateur Simon Koch gewinnt an den EuroSkills 2021 in Graz Gold.

Der Boswiler Elektroinstallateur Simon Koch gewinnt an den EuroSkills 2021 in Graz Gold.

zvg/Swiss Skills

Noch spürbar euphorisch und glücklich, aber wieder mit etwas weniger Adrenalin im Blut als noch vor ein paar Stunden, so präsentiert sich die Gefühlslage des Boswilers Simon Koch, als ihn die AZ am Montagvormittag am Telefon in Graz erreicht. Der 23-Jährige gewann dort am Vorabend an der Berufseuropameisterschaft, den EuroSkills, Gold bei den Elektroinstallateuren.

«Es ist einfach der Hammer und unbeschreiblich. Und gleichzeitig auch eine Erleichterung und schwierig, in Worte zu fassen», blickt Koch auf die Siegerehrung und die vergangenen Tage in Österreich zurück. Erst während der Feier in der Grazer Stadthalle erfuhr er von seinem Triumph – als er für die Medaillenzeremonie aufs Podest gerufen wurde.

Dass seine Leistung mindestens zu einer Medaille reichen würde, hatte Simon Koch insgeheim erwartet. Er sagt:

«Ich hatte damit gerechnet, weil drei andere Teilnehmer mit ihrer Wettbewerbsarbeit nicht ganz fertig geworden waren.»

Das Feld umfasste in der Kategorie Elektroinstallationen pandemiebedingt heuer nur sechs Teilnehmer. Hinter Koch belegten ein Österreicher und ein Russe die Plätze zwei und drei.

«Der Aufwand hat sich definitiv gelohnt»

Der Aufwand für die Teilnahme an der Berufs-EM war für den jungen Freiämter gross. Total 15 Trainingswochen hat Koch in den vergangenen knapp eineinhalb Jahren investiert, mit grosszügiger Unterstützung seines Arbeitgebers, der Firma Bütler Elektro in Muri. «Es hat sich aber definitiv gelohnt», erklärt er.

Kochs Aufgabe an den EuroSkills war es, eine elektrische Installation zu montieren und zu programmieren. Dabei hatte er 13 Stunden Zeit für die Installation und vier Stunden fürs Programmieren. Verteilt auf zweieinhalb Wettkampftage.

Die vorher unbekannte Wettbewerbsaufgabe sei in etwa so herausgekommen, wie er erwartet habe. «Ein paar Sachen wie zum Beispiel ein Kabelkanal sind mir sogar besser gelungen als zuvor im Training», freut sich Koch. Beim Programmier-Teil habe er gehofft, dass eine schwierige Aufgabe gestellt werde. «Es kam dann sogar eine sehr schwierige.» Was er aber im Gegensatz zu einigen Konkurrenten ebenfalls bravourös meisterte.

Simon Koch konzentriert an der Arbeit in Graz.

Simon Koch konzentriert an der Arbeit in Graz.

zvg/Swiss Skills

Mit seiner Punktzahl von 86 bei maximal 100 Punkten distanzierte Koch den Rest der Titelanwärter deutlich. Der zweitplatzierte Österreicher erreichte 72 Punkte. «In unserem Beruf ist es generell sehr schwierig, über 90 Punkte zu kommen», erklärt er. Dies zeigt, dass seine Leistung nicht hoch genug eingeschätzt werden kann.

Auch der zweite Aargauer holte eine Medaille

Doch nicht nur Simon Koch glänzte in Graz im Schweizer Team. Die Berufsnati trat in 16 Kategorien an und räumte dabei 14-mal Edelmetall ab, darunter sechsmal Gold. Nebst Koch eroberte mit dem Windischer Mario Liechti (Elektroniker) auch der zweite Aargauer im Team eine Medaille, er gewann Silber.

Simon Koch arbeitet bei Bütler Elektro in Muri.

Simon Koch arbeitet bei Bütler Elektro in Muri.

Chris Iseli (31. August 2020)

Die Schweiz war mit dem grössten Team der Geschichte an den siebten EuroSkills dabei. Der bisherige Rekord lag bei acht Medaillen bei der Austragung 2012. Insgesamt nahmen in Graz über 400 Teilnehmer aus 19 Ländern teil.

«Es herrschte eine tolle Stimmung bei allen von uns und das Resultat ist eine grossartige Teamleistung», sagt Koch. Natürlich gehört dies auch gebührend gefeiert. Am Montagnachmittag fuhr das Team mit dem Bus für eine Nacht nach Wien, bevor es am Dienstagnachmittag zurück in die Schweiz geht. Dort steigt am frühen Abend dann eine Willkommensparty in Rümlang mit Angehörigen und Freunden.

Die Siegerehrung der Kategorie Elektroinstallationen mit Gewinner Simon Koch.

Die Siegerehrung der Kategorie Elektroinstallationen mit Gewinner Simon Koch.

Screenshot

Aktuelle Nachrichten