Eigentlich wäre es eine ruhige Nacht gewesen in Hägglingen: Ein wenig Neuschnee hatte sich auf den Strassen niedergesetzt und das Dorf in eine besinnliche Atmosphäre getaucht. Doch dann war plötzlich Gejohle zu hören und schon flitzte ein junger Mann dorfabwärts – an seine Füsse hatte er sich Ski geschnallt.

Die Idee stammte von Julian Schweizer und Markus Kathriner – nicht mehr ganz nüchtern, wie Schweizer gegenüber «Tele M1» mit einem spitzbübischen Lächeln zugibt: «Es hat noch selten eine gute Idee mit einem Glas Milch angefangen.»

«Es hat noch selten eine gute Idee mit einem Glas Milch angefangen»

«Es hat noch selten eine gute Idee mit einem Glas Milch angefangen»

Markus Kathriner und Julian Schweizer im Beitrag von «Tele M1».

Immerhin hatte er noch daran gedacht, seine alten Skis aus dem Keller zu holen, denn während der Fahrt auf den knapp bedeckten Strassen funkte es gewaltig. Und er gibt auch zu: «Sie haben ganz schön gelitten.»

Die beiden Mitglieder der Guggenmusik Hübelschränzer hecken gemeinsam immer wieder Streiche aus. Kathriner ist dem Beispiel seines Freundes aber nicht gefolgt – er hat seine Ski zu Hause gelassen. «Wir haben uns gedacht: Das reicht jetzt so, wenn schon kein Unfall passiert ist.» (sam)