Sechs kleine Aargauer Brauereien laden zur Degustation: Die Hausbrauerei Büchler aus Mägenwil, die Brauerei Seis aus Sins, die Brauerei Züger/Rabenbrau aus Gränichen, die Brauerei Erusbacher aus Villmergen, AGBräu aus Baden und die Brauerei Reuss-Schlaufe aus Bremgarten präsentieren am 20. Mai eine Vielfalt an Bieren. «Drei bis sieben Sorten pro Brauerei wird man bei uns probieren dürfen», sagt Raphael «Jutzi» Jutzeler. Er braut zusammen mit Jeremia Leuzinger das Reuss-Schlaufe Bier, und die beiden sind auch die Organisatoren des ersten Bremgarter Biertags. «Eigentlich hätten wir gerne noch ein paar weitere Brauereien bei uns begrüsst, aber weil es das erste Mal ist, ist es halt schwierig», so Jutzi. Man sei noch auf der Suche nach einem Gastkanton, eventuell komme also noch eine Brauerei hinzu.

Der Biertag findet im Reussbrückesaal neben dem Casino statt. Die Besucher bezahlen zehn Franken Eintritt und fünf Franken für ein Bierglas, das man danach auch nach Hause nehmen darf. Mit dem Glas bekommt man von jeder Biersorte ein «Probiererli». Möchte man sein Glas füllen, ist dies für wenige Franken möglich (je nach Bier). «Daneben haben Biersommeliers kleine Präsentationen vorbereitet. Unter anderem werden sie erklären, wie man ein Bier korrekt einschenkt und anschliessend degustiert.» Gegen den Hunger werden Bier-Würste und Käse angeboten.

Chili- und Whisky-Bier

«Wir möchten Leute ansprechen, die sonst immer das gleiche Bier trinken, und ihnen die Vielfalt der Aargauer Brauereien näher bringen», sagt Jutzeler. «Es gibt sehr viele kleine Brauereien, von denen man kaum etwas weiss, auch etliche ganz kleine, die etwa in einer Garage brauen.» Und welche Sorten haben die Brauer der Reuss-Schlaufe selbst im Angebot? «Wir werden nebst der ‹normalen› Reuss-Schlaufe ein Chili-Bier präsentieren und haben ein Bier gebraut, das momentan im Whisky-Fass lagert und dadurch einen speziellen Gout erhält.»

1. Bremgarter Biertag:, 20. Mai, 12 bis 24 Uhr im Reussbrückesaal Bremgarten.