Wohlen
Bewegungsprojekt ist beliebter Treffpunkt für Kinder

Coach Leonit Gashi erzählt, was ihm an den Projekten Open Sunday und Midnight Sports besonders gefällt.

Drucken
Teilen

Während der Wintermonate ist es zu kalt für die Wohler Kinder und Jugendlichen, um sich abends auf dem Schulhausplatz zum Sport zu treffen. Damit sie nicht auf solche Aktivitäten verzichten müssen, bieten Open Sunday und Midnight Sports eine Alternative. Diese verspricht Spiel, Spass sowie Bewegung und hat den praktischen Nebeneffekt, dass sie sich auch in der kalten Jahreszeit austoben können.

Die beiden beliebten Projekte, die vom Wohler Verein für Jugend und Freizeit organisiert werden, gehen bereits in ihre siebte Saison. An jeweils zwölf Wochenenden vom 25. Oktober bis 29. März wird die Junkholzturnhalle für Kinder und Jugendliche wieder geöffnet. Die Freizeitaktivitäten werden in Zusammenarbeit mit der Stiftung idée: sport angeboten.

Midnight Sports für Oberstufe

Einer der Coaches, der Midnight Sports leiten wird, ist der 14-jährige Leonit Gashi. Er wurde durch seinen Onkel und Co-Leiter Fidan Elshani auf das Projekt aufmerksam. Ab dem 15. Oktober von 20.30 bis 23 Uhr werden sie und das restliche Team für Oberstufenschüler aus der Region Wohlen jeweils ein vielfältiges Angebot an sportlichen Aktivitäten bereitstellen. Dazu gehören Mannschaftssportarten, Turnen, Parcours, Turniere und mehr.

«Damit wir alle Wünsche berücksichtigen, frage ich immer wieder meine Freunde, was sie gerne machen würden», erklärt Gashi, «wir versuchen die Ideen dann umzusetzen, und so gibt es immer wieder Neues zu entdecken.» Während sich die Jugendlichen austoben, sorgt ein DJ-Team für die passende Musik. Am eigenen Kiosk können sich die Teilnehmer verpflegen. So wird das Midnight Sports für sie auch zu einem angesagten Treffpunkt. «Ich finde es super, am Samstagabend meine Freunde zu treffen und mit ihnen spielen zu können», strahlt Gashi.

Auch werde Midnight Sports immer spannender und bekannter. Dass immer mehr mitmachen, zeige, wie gut es bei den Jugendlichen ankomme. Betreut werden die Anlässe neben Gashi und Elshani von einem Team aus jungen Erwachsenen und Oberstufenschülern. Die Organisation steckt in den letzten Vorbereitungen und das Team fiebert jetzt schon dem Starschuss entgegen. Der Eintritt ist freiwillig und zugleich gratis.

Open Sunday für die Kleineren

Ein weiteres Freizeitangebot ist das Projekt Open Sunday. Ab dem 26. Oktober wird es jeweils von 13.30 bis 16 Uhr stattfinden. Hier kommen die Primarschüler zum Zug. Mit Mannschaftssportarten, Turnen, Tanzen und Badminton werden sie von Projektleiter Gabriel Ganarin sowie Co-Projektleiterin Valeria Torchia beschäftigt. Damit genügend Betreuer vor Ort sind, kümmern sich zusätzlich Junior- und Seniorcoaches um die restlichen Spielbereiche. Zusätzlich wird während des ereignisreichen Nachmittags ein gesundes «Zvieri» mit Brot, Früchten und Gemüse offeriert. Open Sunday ist kostenlos und erfordert keine Anmeldung. (az)

Die nächsten Veranstaltungen finden am 25. Oktober (Midnight Sports) und 26. Oktober (Open Sunday) statt. Weitere Infos auf: www.jugendarbeit-wohlen.ch

Aktuelle Nachrichten