Zufikon
Betrunkener Autofahrer landet in Zufikon im Bachbett – Billett weg

Am Sonntagabend verursachte ein 48-jähriger Schweizer in Zufikon einen Selbstunfall, wobei das Fahrzeug in ein Bachbett fuhr. Der Lenker wurde beim Unfall leicht verletzt, sein Beifahrer blieb unverletzt.

Drucken
Das Unfallauto im Bachbett.

Das Unfallauto im Bachbett.

Kapo AG

Beim Unfall, zu dem es gestern gegen 18 Uhr kam, entstand Sachschaden von insgesamt 35'000 Franken, wie die Kantonspolizei Aargau mitteilt.

Beim Unfallfahrer sei «Alkoholeinfluss festgestellt» worden. Ein Atemlufttest ergab einen Wert von rund 2 Promille. Der 48-Jährige musste sich einer Blutprobe im Spital unterziehen. Die Kantonspolizei nahm ihm den Führerausweis zu Handen des Strassenverkehrsamtes ab.

Zum Unfall kam als, als der Schweizer mit einem Nissan auf der Sädelstrasse von Bremgarten in Richtung Oberwil-Lieli war. Bei der ersten Linkskurve geriet er rechts von der Strasse, kollidierte mit einer Brücke und fuhr schliesslich ins Bachbett. (pz)

Aktuelle Nachrichten