Sins
Betrunkener 19-Jähriger klaut Auto und fährt in eine Wand

In der Nacht auf Samstag klaute ein betrunkener 19-Jähriger ein Auto und verursachte einen Selbstunfall. Der Junglenker wurde verletzt. Ihm war der Führerausweis schon vorgängig entzogen worden.

Drucken
Teilen
Tatort Bahnhof Sins: Hier klaute der 19-Jährige das Auto und baute wenig später einen Selbstunfall

Tatort Bahnhof Sins: Hier klaute der 19-Jährige das Auto und baute wenig später einen Selbstunfall

AZ

Ein 19-jähriger Türke verursachte am Samstag gegen 1 Uhr einen Selbstunfall mit einem entwendeten Auto.

Er hielt sich zuvor mit einigen Kollegen am Bahnhof in Sins auf. Unverhofft stieg er dort in das unverschlossene Auto, ein VW Golf, eines Kollegen und fuhr damit davon.

Allerdings kam er nur einige hundert Meter weit, dann verlor er die Herrschaft über das Fahrzeug, touchierte einen Randstein, überfuhr eine Wiese, und prallte schliesslich mit dem VW Golf gegen eine Stützwand einer Liegenschaft.

Der 19-Jährige dürfte beim Unfall mittelschwer verletzt worden sein. Es enstand Sachschaden von insgesamt zirka 30'000 Franken.

Der Junglenker musste sich einem Atemlufttest unterziehen, welcher einen Wert von 1 Promille ergab.

Zudem war ihm bereits vor diesem Zwischenfall den Führerausweis entzogen worden. Er wurde an die Staatsanwaltschaft Muri-Bremgarten verzeigt. (sha/pd)

Aktuelle Nachrichten