Bremgarten

Betrunkene Autofahrerin missachtet Vortritt – und muss Führerschein abgeben

Die Lenkerin muss nach dem Unfall ihren Führerschein abgeben. (Symbolbild)

Die Lenkerin muss nach dem Unfall ihren Führerschein abgeben. (Symbolbild)

Eine Autofahrerin, die unter starkem Alkoholeinfluss stand, hat am Mittwochabend einen Verkehrsunfall verursacht. Dabei entstand grosser Sachschaden. Verletzt wurde niemand.

Die Kollision ereignete sich am Mittwoch, kurz nach 18 Uhr auf der Isenlaufstrasse in Bremgarten. Vom Quartier «Im Meyerhof» her fuhr die Lenkerin eines Hyundai an die Einmündung heran. In diesem Bereich befand sich eine Baustelle, deren Ampel auf Rot stand. Beim Wechsel auf Gelbblinken mündete die Frau in die Isenlaufstrasse ein. Dabei übersah sie einen vortrittsberechtigten VW. In der Folge stiessen die beiden Autos zusammen.

Beide Beteiligten blieben unverletzt. Der Schaden an den Fahrzeugen beläuft sich auf rund 7000 Franken. Die Kantonspolizei Aargau stellte fest, dass die 51-jährige Unfallverursacherin stark alkoholisiert war. So ergab der Atemlufttest einen Wert von 1,6 Promille. Sie musste in der Folge eine Blutprobe abgeben. Die Kantonspolizei nahm ihr den Führerausweis zu Handen der Staatsanwaltschaft ab.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1