Am Freitagabend um 22 Uhr fuhr ein 36-jähriger Autolenker aus Bosnien und Herzegowina auf der Bünztalstrasse in Richtung Dottikon. Dabei erfasste ihn die Kantonspolizei Aargau anlässlich einer Geschwindigkeitskontrolle mit 158 km/h. Auf diesem Streckenabschnitt beträgt die erlaubte Höchstgeschwindigkeit 80 km/h. Nach Abzug der gesetzlichen Toleranz ergab sich eine strafbare Geschwindigkeitsüberschreitung von 71 km/h.

Der Lenker konnte kurze Zeit später angehalten werden. Die Kantonspolizei stellte fest, dass dieser stark alkoholisiert war. Es wurde eine Blut- und Urinprobe angeordnet. Die Staatsanwaltschaft Muri-Bremgarten eröffnete sogleich eine Strafuntersuchung nach Artikel 90 Absatz 3 des Strassenverkehrsgesetzes.

Der Beschuldigte wurde im Anschluss inhaftiert, sein Fahrzeug polizeilich sichergestellt und den Führerschein zu Handen des Strassenverkehrsamtes abgenommen.

Aktuelle Polizeibilder vom September 2019: