«Verschiedene Bewohnerinnen und Bewohner des Alterszentrums Burkertsmatt beklagten sich bei uns über die pauschalen Betreuungskosten von 40 Franken pro Tag», heisst es in einem offenen Brief der VAAS. Adressiert ist das Schreiben an Bettina Ochsner, die interimistische Geschäftsführerin des Trägerverbandes Regionale Alterszentren.

«Unglaubliche Differenz» bei Kosten

VAAS-Präsident Rolf Bechter und -Vizepräsident Edwin Schnellmann kritisieren, es sei «nicht nachvollziehbar, dass ein Pensionär, der keine Betreuung braucht, soviel bezahlen muss». Dabei bezieht sich die Vereinigung auf Hans Hafner, der pro Monat statt - wie bisher - Fr. 75.95, neu 1240 Franken für Betreuungsleistungen bezahlt. Für Bechter und Schnellmann «eine unglaubliche Differenz, die einer Erklärung bedarf».

Sie halten fest, in der seit dem 1.1.2012 gültigen Taxordnung stehe nur: «Die Leistungen für die Betreuung werden pauschal, unabhängig von der Einstufung nach Besa-Pflegestufen, verrechnet.» Es sei jedoch nirgends vermerkt, was für Dienstleistungen die Pensionäre für die Pauschale konkret erhalten. Die VAAS bittet Ochsner deshalb um baldige Stellungnahme zu diesen Problemen, «damit wir die verschiedenen Anfragen der Bewohnerinnen und Bewohner zufriedenstellend beantworten können».