Neujahrsanlass
Beschwingter Auftakt ins 2014 in der Mehrzweckhalle Oberlunkhofen

Der Musikverein Lunkhofen hat 2014 einen ersten Akzent gesetzt und wird in fünf Monaten einen zweiten setzen: Am 30./31. Mai und 1. Juni richtet der Verein einen Aargauischen Musiktag aus.

Lukas Schumacher
Drucken
Teilen
Vereinspräsidentin Stefanie Schoch (Mitte) und Kollegen stossen aufs 2014 und den Aargauischen Musiktag in Oberlunkhofen an. sl

Vereinspräsidentin Stefanie Schoch (Mitte) und Kollegen stossen aufs 2014 und den Aargauischen Musiktag in Oberlunkhofen an. sl

Lukas Schumacher

Seit Jahrzehnten spielt der Musikverein Lunkhofen am Abend des Neujahrstags auf. Das traditionelle Jahreskonzert-Datum erweist sich stets als zugkräftig.

Diesmal kamen gut 300 Besucherinnen und Besucher in die Mehrzweckhalle Oberlunkhofen. Sie wurden zu Beginn während 25 Minuten von den Junior Hoppers unter der Leitung des Wohlers Hansruedi Probst verwöhnt.

Beachtlich, was die Nachwuchsformation bezüglich Rhythmus, Zusammenspiel und Spieltechnik aufführte.

«Querbeat» auf muntere Art

Dem Konzertmotto «Querbeat» ist der 47-köpfige MV Lunkhofen vollauf gerecht geworden.

Das seit dem Sommer einstudierte Programm erstreckte sich von den schmissigen Märschen «Bellinzona» und «Furchtlos und treu» über die währschafte «Borsicka-Polka» bis zu bekannten, melodiösen Pop- und Rockstücken: Songs von Tina Turner, ein feines und fein gespieltes Medley aus Hits von Simon und Garfunkel, Stevie Wonders «Sir Duke» oder Ohrwürmer aus der italienischen Popmusikszene.

Solisten hatten in «Querbeat» starke Auftritte, allen voran die beiden Trompeter Heinz Eberli und Peter Wüthrich in der Vivaldi-Komposition «Concert for two Trompets», arrangiert von Hector Sevillanas.

Unverbindliche öffentliche Probe

Eine gute Gelegenheit für allfällige Neueinsteiger bietet der Musikverein am Samstag, 15. März, von 14 bis 16 Uhr.

Dirigentin Sibylle Bégue und die Vereinsangehörigen laden an diesem Tag alle Interessierten mit oder ohne eigenes Instrument zu einer öffentlichen Probe ins Lokal im Mehrzweckgebäude Oberlunkhofen ein.

Eine Anmeldung ist nicht notwendig. Wer Lust hat zum Zuhören, zum unverbindlichen Schnuppern oder Begleiten, ist herzlich willkommen.

Mit dem Nachmittag des offenen Probelokals hat der in Harmoniebesetzung in der dritten Stärkeklasse spielende Verein bisher einige Treffer buchen, respektive neue Leute rekrutieren können.

Musiktag mit 43 Vereinen

Nach 2002 führt der Musikverein Lunkhofen am 30./31. Mai und 1. Juni 2014 wiederum einen Aargauischen Musiktag durch.

Der Andrang ist gross. Vor zwölf Jahren machten 32 Vereine am Musiktag in Oberlunkhofen mit, diesmal sind es nicht weniger als 43 Vereine mit rund 1350 Musizierenden.

Die aufwendigen Vorbereitungsarbeiten sind laut OK-Präsident Erwin Eichenberger und Vizepräsident Christoph Eichholzer weit gediehen: «Wir befinden uns jetzt im organisatorischen Endspurt.»

Nach wie vor sind die Veranstalter auf der Suche nach vielen Helferinnen und Helfern für den Grossanlass.

Die Fixausgaben des Musiktags sind hoch. Finanzchefin Jolanda Covo beziffert sie auf «gegen 150 000 Franken».

Aktuelle Nachrichten