Ausfall

Berikon sagt Fasnacht ab: Geld und Helfer fehlen

Die bevorstehende Fasnacht in Berikon wurde abgesagt. (Archiv)

Die bevorstehende Fasnacht in Berikon wurde abgesagt. (Archiv)

Die Beriker Fasnachtsgesellschaft "Hübelhäxe" bricht die Vorbereitungen für die Fasnacht 2019 per sofort ab. Das berichten der "Wohler Anzeiger" und "Radio Argovia". Die Mitglieder des Elferrates sowie die Ehrenhexenmeister der Fasnachtsgesellschaft haben an einer ausserordentlichen Sitzung entschieden, die Fasnacht ausfallen zu lassen. Das heisst: Nächstes Jahr gibt es in Berikon keine Fasnachtszeitung, keinen Kinderumzug und keine Schnitzelbänke.

Andreas Meier, stellvertretender Präsident der "Hübelhäxe", sagt, es fehle im Dorf an freiwilligen Helferinnen und Helfern, aber auch an Besuchern. "Wir haben gemerkt, dass die Leute im Dorf das Interesse an der Dorffasnacht zum grössten Teil verloren haben", sagt Meier. Ausserdem hat der Verein nicht genügend Partner und Sponsoren, um den Anlass finanziell bewältigen zu können. Meier spricht von einem "harten Rückschlag".

Der Beriker Gemeindeammann Stefan Bossard bedauert den Ausfall der Fasnacht: "Es ist schmerzhaft, dass ein kultureller Anlass mit Tradition abgesagt wird." Fasnacht inklusive Zeitung und Minnesänger, die dem Gemeinderat den Spiegel vorgehalten hätten, seien ein wichtiger Bestandteil der Dorfkultur. (mwa)

Meistgesehen

Artboard 1