Das Opfer erlitt dabei mittelschwere Verletzungen, wie die Aargauer Kantonspolizei am Dienstag mitteilte. Der beraubte und verletzte Mann wurde am Montagabend um 23.50 Uhr auf der Zentralstrasse in Wohlen auf dem Boden liegend aufgefunden. Sofort rückten Polizeipatrouillen und eine Ambulanz aus.

Wie sich herausstellte, war dem 19-Jährigen das Portemonnaie geraubt worden. Ein Unbekannter hatte ihn mit einem Messer bedroht und die Herausgabe des Geldes gefordert und dem Opfer einen Faustschlag verpasst. Der Täter, der als dunkelhäutig und dunkel gekleidet beschrieben wurde, konnte unerkannt entkommen.