Hochwasserschutz

Bau an der Bünz zwischen Wohlen und Waltenschwil haben begonnen

© Toni Widmer

In Wohlen wird ein 850 Meter langer Damm mit einem Durchlassbauwerk erstellt, das den Abfluss automatisch auf 30,5 m/s beschränken wird. Der Rad- und Gehweg wird künftig in diesem Bereich auf dem Damm verlaufen.

Vor 10 Tagen ist an der Bünz zwischen Wohlen und Waltenschwil mit der Realisierung des auf 16 Mio. Franken veranschlagten Hochwasserrückhaltebeckens begonnen worden. Es ist Teil des regionalen Hochwasserschutzprojekts Bünztal, welches von Muri bis Möriken-Wildegg verschiedene Massnahmen umfasst.

In Wohlen wird ein 850 Meter langer Damm mit einem Durchlassbauwerk erstellt, das den Abfluss automatisch auf 30,5 m/s beschränken wird. Der Rad- und Gehweg wird künftig in diesem Bereich auf dem Damm verlaufen.

Im Zuge der Bauarbeiten wird die Bünz, die dort in einem Kanal verläuft, auf einer Länge von rund 800 Meter renaturiert. Die Arbeiten werden rund zwei Jahre dauern.

Zurzeit laufen die Einrichtung der Baustelle sowie die Vorarbeiten für die Umleitung des kleinen Flüsschens. Der Damm wird erst im nächsten Jahr erstellt.

An den veranschlagten Kosten beteiligt sich der Bund mit einem Beitrag von 39%, die restlichen rund 9,9 Mio. Franken werden zwischen dem Kanton Aargau und jenen Gemeinden aufgeteilt, die vom Projekt profitieren. Wohlen zahlt mit 3,8 Mio. Franken den Löwenanteil. (to)

Meistgesehen

Artboard 1