Ausfischen
Äxte, Töffnummern und viele kleine Fische schwimmen in der Reuss

Viele kleine Weissfische holten André Hufschmid und seine Kollegen der Fischereikommission Bremgarten gestern aus der Reuss unweit der Holzbrücke Bremgarten. Dabei kamen aber auch allerlei Gegenstände zum Vorschein.

Lukas Schumacher
Merken
Drucken
Teilen
Elektrisches Abfischen

Elektrisches Abfischen

Die kaum zehn Zentimeter grossen Winzlinge – Alet, Brachsmen, Nasen, Strömer etc. – mussten umquartiert werden. Auch einige Ale und Edelfische wie Äschen gingen den Fischern ins Netz.

Auch diese Tiere wurden sorgsam andernorts in der Reuss wieder ausgesetzt. Freude kam auf, als man mehrere Fluss-Neunaugen vorübergehend in Gewahrsam nahm. «Diese Fischart kommt nur in sauberen Gewässern vor», gab Kommissionspräsident André Hufschmid zu verstehen.

Töffnummer ZG 6112

Vor der Abfisch-Aktion musste der dortige Wasserspiegel zünftig abgesenkt werden. So kamen allerlei Gegenstände und Utensilien zum Vorschein, die im Lauf der Jahrzehnte in die Reuss geschmissen wurden. Der überraschendste Fundgegenstand war ein Zuger Töffschild mit der Nummer 6112. Auch eine Axt, eine Trennscheibe, Eisenstangen, ein Betonsockel, Velopneus und anderes mehr brachten die Angehörigen der Fischereikommission zur fachgerechten Entsorgung an Land.

Flusssohle wird stabilisiert

Unmittelbar nach dem Abfischen wurde ein rund 80 Meter langer und 10 bis 30 Meter breite Abschnitt der Reuss trockengelegt; dieser Teil des Flusses dient dem kleinen Wasserkraftwerk Bruggmühle als Einlaufkanal und ist stark beschädigt. Am Nachmittag kippten Lastwagen erste Ladungen von grossen Steinblöcken auf die reparaturbedürftige Flusssohle.

Die schweren, je rund 600 Kilo wiegenden Steine werden einbetoniert und stabilisieren so die Sohle des Flusses für Jahrzehnte. Ebenfalls erneuert wird die teilweise unterspülte linke Uferböschung. Zudem benötigt das Streichwehr mitten im Fluss eine Sanftsanierung.

Voraussichtlich drei Monate dauern die Wasserbau-Arbeiten. Dabei wird auch der Unterbau des Bollhauses bei der Holzbrücke geflickt. Das Fundament weist grosse Löcher auf.