Muri
Avanti, Regierungsrat Urs Hofmann fährt eine Runde Trivanti

Er hat Gefallen daran gefunden: Avanti, Regierungsrat Urs Hofmann. Er drehte in Muri eine grosse Runde mit einem Trivanti. Das ist einfach gesagt ein komfortables Trottinett mit einem Elektromotor.

Walter Christen
Drucken
Teilen
Trivanti getestet: Thomas Buchmann, Stefan Schimon, Sandra Fritschi, Regierungsrat Urs Hofmann, Hans-Peter Budmiger und Annelise Alig Anderhalden. chr

Trivanti getestet: Thomas Buchmann, Stefan Schimon, Sandra Fritschi, Regierungsrat Urs Hofmann, Hans-Peter Budmiger und Annelise Alig Anderhalden. chr

Ortstermin gestern Freitagmorgen bei der Antrimon Group AG im Industriegebiet von Muri: Regierungsrat Urs Hofmann besuchte mit einer Delegation aus Aarau die innovative Unternehmensgruppe von Stefan Schimon, der aus Sicht des Verwaltungsratspräsidenten und CEO einer KMU mit insgesamt 110 Mitarbeitenden an verschiedenen Sandorten den Gästen aus der Kantonshauptstadt einige Inputs mit auf den Weg geben konnte. Er zeigte die Anliegen, Bedürfnisse und Herausforderungen eines Aargauer KMU-Betriebes auf. Bei dieser Gelegenheit tat er auch seinem Unmut kund über den noch während der Projektphase abgebrochenen Busbetrieb zwischen dem Bahnhof und dem Murianer Industriegebiet, wo seine Firma den Sitz hat. Gemeindepräsident Hans-Peter Budmiger sagte, dass man vonseiten der Gemeinde gewillt sei, das Thema zu gegebener Zeit neu anzustossen.

Testfahrt und Diskussionsrunde

Regierungsrat Urs Hofmann, Vorsteher des Departements Volkswirtschaft und Inneres (DVI), besucht jeden Monat einen anderen Aargauer Betrieb und macht sich jeweils vor Ort ein Bild über die Situation der Unternehmen. Bei der Antrimon in Muri gab es vor der Diskussionsrunde eine Testfahrt mit dem professionellen E-Scooter Trivanti. Das Gefährt wurde von der Gotthard 3 Mechatronic Solutions AG, einer weiteren Firma von Stefan Schimon, entwickelt und wird auch dort produziert.

Der Unternehmer Schimon erwähnte, dass es viele Projekte gebe, die unterstützt werden müssten. «Aber es fehlt an mutigen Investoren.»

Aktuelle Nachrichten