Hermetschwil-Staffeln
Aus ihrem alten Auto zimmern zwei Aargauer Fantasy-Wesen

Die beiden Künstler Eric Pauli und Peter Lötscher machen aus Eisenschrott Kunst. Und sie unterstützen damit Künstler in Südostasien. Rund 100 Skulpturen stellen sie jetzt in Hermetschwil-Staffeln aus.

Drucken
Teilen
Eric Pauli (rechts ) und Peter Lötscher setzen eine ihrer Skulpturen zusammen.

Eric Pauli (rechts ) und Peter Lötscher setzen eine ihrer Skulpturen zusammen.

Tele M1

Aus Schrott Kunst herzustellen haben schon manche versucht. Aber wenigen glückt es so wie Künstler Eric Pauli und Designer Peter Lötscher aus Hermetschwil-Staffeln.

Teils meterhohe Skulpturen, in erster Linie Fabelwesen wie Drachen und Ritterm fabrizieren sie aus Eisenschrott. Seien es Gaspedale, Zahnräder oder Fahrwerkfedern – alles was von Autos und Motorräder übrigbleibt wird verwertet.

Kunst auf Bestellung

Auch Skulpturen auf Wunsch stellen die beiden her. So wie zum Beispiel eine Bar im Gremling-Look, einer Kreatur aus dem gleichnamigen Hollywood-Blockbuster.
Da das Herstellen der Figuren, also die Schweisserarbeiten, mit rund zwei Monaten Arbeitszeit in der Schweiz kaum zu finanzieren wären, lassen die beiden die Arbeiten in Südostasien von lokalen Künstlern ausführen. Ihre Kunstwerke werden dann in Einzelteilen im Schiff in die Schweiz geliefert.
Rund 100 Skulpturen zeigt das Künstlerduo dieses und kommendes Wochenende in einer Ausstellung in Hermetschwil bei Bremgarten.

Weitere Informationen zur Ausstellung finden sie hier (rhe)

Aktuelle Nachrichten