Bremgarten

Aufgespürt: Polizeihund «Xaro» findet mutmasslichen Einbrecher

Polizeihund «Xaro»

Polizeihund «Xaro»

Letzte Nacht wurde ins Bahnhofgebäude der «BDWM» eingebrochen. Der mutmassliche Täter konnte flüchten, wurde aber erfolgreich durch den Polizeihund «Xaro» aufgespürt und von den Beamten festgenommen.

Wie aus dem Polizeilehrbuch: Bei der Einsatzzentrale der Kantonspolizei Aargau ging gestern kurz nach halb vier Uhr, die Meldung über einen Einbruch in das Bahnhofgebäude der «BDWM» in Bremgarten ein. Schnell waren die ersten Patrouillen der Kantonspolizei vor Ort und sicherten das Gebäude ab. Es wurden weitere Einsatzkräfte sowie Polizeihunde zur Unterstützung beigezogen.

Die Durchsuchung des Gebäudes verlief erfolglos - der Täter konnte in unbekannte Richtung flüchten.

Der mutmassliche Einbrecher hatte aber die Rechnung ohne den Polizeihund «Xaro von Militzer's Meute» gemacht. Dieser ist auf den Individualgeruch des Menschen trainiert und konnte eine Spur ausserhalb des Gebäudes aufnehmen. Der noch junge Vierbeiner führte sein Herrchen zielstrebig quer durch Bremgarten, bis er an einem Gebäude im Quartier am Bogen schwanzwedelnd stehen blieb.

Es zeigte sich, dass «Xaro» über einen ausgezeichneten Geruchssinn verfügt. Denn hinter den Mauern dieses Gebäudes schlief ein 19-jähriger Kongolese wohnhaft im Kanton Aargau, welcher aufgrund der Spuren den Einbruch ins Bahnhofgebäude verübt haben dürfte. Für weitere Abklärungen wurde der Kongolese festgenommen.

Ob er sich für weitere Einbruchsdelikte zu verantworten hat, werden die polizeilichen Ermittlungen zeigen. (kgh/divkapo)

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1