Wohlen

Auch in diesem Jahr bekommt jedes Talent seine 10 Minuten

Auch letztes Jahr präsentierten sich Talente auf der Nebenbühne des Zamba Loca Open Airs. TIm HoneggeR/Archiv

Auch letztes Jahr präsentierten sich Talente auf der Nebenbühne des Zamba Loca Open Airs. TIm HoneggeR/Archiv

Obwohl das Open Air Zamba Loca in Wohlen letztes Jahr vom Wetterpech geplagt war, feierten rund 2000 Festivalbesucher friedlich. Dieses Jahr findet das Festival am Waldrand zum vierten Mal statt.

Vom 23. bis 25. August 2013 kommen in Wohlen am Waldrand neben dem Bauernhof der Familie Isler erneut Jung und Alt zusammen, um während knapp drei Tagen Musik, kulinarischen Gaumenschmaus und ein heiteres Beisammensein zu geniessen und zu erleben.

Der Rückblick auf die letztjährige Austragung des Zamba Loca zeigt, dass sich das nichtkommerzielle Musikfestival seinen festen Platz im Aargauer Open-Air-Sommer verdient hat.

Obwohl die Aussichten des letztjährigen Zamba Locas wegen der schlechten Wetterlage und einer Vielzahl anderer Anlässe zunächst weniger rosig schienen, hat sich das Engagement des 12-köpfigen Organisationskomitees und der über 220 Freiwilligen bezahlt gemacht: Die Besucherzahl hielt sich mit rund 2000 Gästen auf einem stabilen Niveau.

Das Publikum bewies Wetterfestigkeit und liess sich selbst bei strömendem Regen von den Musikerinnen und Musikern zum Tanzen animieren.

Jeder bekommt seine 10 Minuten

Bei der vierten Austragung diesen August bleibt das Zamba Loca seinem Konzept treu. Neben neun Bands auf der Hauptbühne treten zahlreiche DJs und Live Acts, die ihre elektronische Musik selber komponieren, im Zirkuszelt auf.

Die offene Bühne «Deine 10 Minuten» bietet Interessierten eine Plattform für künstlerische Darbietungen aller Art, zum Beispiel aus den Bereichen Musik, Tanz, Literatur, Akrobatik, Magie und vieles mehr.

Die Kulturbeiz Wohlen verköstigt hungrige Mägen. Eine sorgfältige Abfallplanung und der Gebrauch von wiederverwendbarem Geschirr sorgen für einen achtsamen Umgang mit Ressourcen.

Die Trinkwasserinitiative Viva con Agua ist am Zamba Loca mit einem Stand vor Ort, sammelt das Depot von Trinkbechern ein und informiert über ihre Organisation. Die Erlöse fliessen in ein aktuelles Trinkwasserprojekt im Norden Mosambiks.

Kulturdünger mit dabei

Mit von der Partie ist ebenfalls das beim Kulturhaus KiFF angegliederte Projekt Kulturdünger. Kulturdünger wird am Zamba Loca präsent sein, um im Freiamt über seine Aktivitäten zu informieren.

Die Organisation unterstützt Kulturprojekte von Jugendlichen für Jugendliche mit Starthilfebeiträgen in den Sparten Musik, Theater, Literatur, Video, Film, Tanz und Performance.

In diesem Jahr findet das Open Air Zamba Loca vom Freitag bis Sonntag, 23. bis 25. August, beim Föhrenhof Isler an der Fischbacherstrasse in Wohlen statt. Das Festivalgelände ist am Freitag um 17 Uhr geöffnet, Programmstart für Zamba Loca ist um 19 Uhr auf der Hauptbühne.

Vielversprechende Bands Mit Evelinn Trouble entert eine nationale Grösse die Wohler Bühne am Waldrand und mit Senser darf eine britische Cross-over-Koryphäe aus den 90ern gefeiert werden.

Auch junge und lokalbekannte Bands sorgen am Zamba Loca für gute Klänge, so konnten neben Mr. Marble auch Tie and Tuxedo und die Shaking Shoes gewonnen werden.

Nähere Informationen unter www.zamba-loca.ch und www.facebook.com/zambaloca.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1