Brunegg
Anton Ender aus Kallern hat die schönste Kuh im Aargau

In ihrem Alter sind andere Kühe oft schon zu Siedfleisch und Wurst verarbeitet worden. Die 11-jährige Jurgolin aus dem Stall von Anton Ender, Kallern, wurde Miss Argovia.

Toni Widmer
Drucken
Teilen
Schönste Aargauer Kühe: Jurgolin, Miranda und Mariella (von links). to Die schönsten Aargauer Kühe: Jurgolin, Miranda und Mariella (von links). toni widmer Schönste Aargauer Kühe: Jurgolin, Miranda und Mariella (von links). to

Schönste Aargauer Kühe: Jurgolin, Miranda und Mariella (von links). to Die schönsten Aargauer Kühe: Jurgolin, Miranda und Mariella (von links). toni widmer Schönste Aargauer Kühe: Jurgolin, Miranda und Mariella (von links). to

Die Reaktionen waren gemischt: «Die spinnen, eine so alte Kuh zur Siegerin der Eliteschau zu küren», entrüsteten sich verschiedene Bauern nach der Rangverkündigung in der Vianco- Arena. Wieder andere fanden genau das richtig: «Die Kuh ist elf Jahre alt, aber gesund und leistungsfähig. Solche Tiere wollen wir züchten, nicht kurzlebige Turbo-Kühe.»

Um diese Philosophie zu demons-trieren, waren an der 8. Aargauer Eliteschau in der Brunegger Vianco-Arena erstmals ältere Tiere mit grosser Lebensleistung in einer eigenen Kategorie bewertet worden. Als ältestes die 12-jährige Holstein-Kuh Estella von Stefan Käser, Oberflachs. Sie hat in ihrem langen Leben bereits 93 000 Kilogramm Milch produziert und ist nach Angaben des Züchters nach wie vor gesund und leistungsfähig.

Auch Jurgolin kann sich über eine Lebensleistung von über 90 000 Kilogramm ausweisen. Dass sie am gut besuchten Anlass vom Samstag den Titel geholt hat, macht Züchter Anton Ender stolz. Er hat schon im vergangenen Jahr Miss Argovia – die schönste Aargauer Kuh aus den drei Rassen Holstein, Fleck- und Braunvieh – stellen dürfen. «Der erneute Titel ist mir besonders viel wert. Er belegt, dass wir nachhaltig züchten», sagte er.

Im zweiten Rang klassiert wurde mit der Braunvieh-Kuh Miranda von Marcel Vollenweider, Benzenschwil, eine weitere Freiämterin. Den dritten Platz belegte die Fleckvieh-Kuh Mariella von Kurt Walti, Seon.