Wohlen
An der Bahnhofstrasse gibt's jetzt legales Hanf zu kaufen

Der neue Laden «Green Diamond» verkauft legalen Hanf – fast ohne THC. Ihre Produkte haben keine Auswirkungen auf die Psyche.

Nora Güdemann
Drucken
Teilen
Melanie Dimoska hat selbst viel über die Wirkungen von CBD-Hanf gelesen.

Melanie Dimoska hat selbst viel über die Wirkungen von CBD-Hanf gelesen.

Nora Güdemann

An der Schaufensterscheibe des neu eröffneten Ladens an der Bahnhofstrasse in Wohlen prangt ein grosses, grünes Cannabisblatt, das sofort die Aufmerksamkeit auf sich zieht. «Was? Die verkaufen Marihuana?», mögen sich viele Passanten gefragt und aus Neugier auch einen Blick ins Innere des Geschäfts geworfen haben. «Ja, aber alle Produkte, die wir hier anbieten, sind völlig legal», stellt Verkäuferin Melanie Dimoska klar. «Green Diamond» nennt sich der Laden, der hochwertige CBD-Hanf und CBD-Produkte verkauft.

Und was ist CBD-Hanf? «Er beinhaltet weniger als ein Prozent Tetrahydrocannabinol (THC) und besitzt dafür einen höheren Anteil an Cannabidiol (CBD)», erklärt Dimoska. «CBD-Hanf hat keine Auswirkungen auf die Psyche, man ist also trotz Konsum gut fähig, seinen Alltag zu meistern.» Cannabidiol wirke eher beruhigend, dem Stoff werden aber noch andere Kräfte zugeschrieben (siehe Box unten).

Hanf als vielseitige Pflanze

Dimoskas Mann und Geschäftsleiter Igor Dimoski eröffnete am 18. März den ersten «Green Diamond» Shop in Baden, am Wochenende wurde die zweite Geschäftsstelle in Wohlen eingeweiht. «Mein Mann ist hier aufgewachsen, deswegen die enge Bindung zu dieser Gemeinde.» In Baden hätte sich der legale CBD-Shop bereits eine beständige Kundschaft aufbauen können: «Wir wollen die Leute mit THC-freiem Hanf bekannt machen und Vorurteile aus dem Weg räumen», sagt Dimoska, als eine Frau den Laden betritt. Diese wählt aus den zehn verschiedenen Sorten aus, die allesamt in der Schweiz angebaut werden. Zwischen Namen wie Acapulco Gold, Medusa und Orange-Candy, entscheidet sie sich für 5 Gramm Strawberry Haze. Davon könne sie endlich wieder besser einschlafen.

Dimoska hält sich mit Aussagen über die medizinischen Vor- und Nachteile von CBD-Hanf zurück. «Wir stellen den Kunden Bücher zur Verfügung, da können sie sich selbst einlesen und eine Meinung bilden.» Sie, ihr Mann und alle Mitarbeiter stünden aber voll und ganz hinter dem legalen Cannabis. «Hanf ist eine unglaublich vielseitige Pflanze», sagt die Verkäuferin und zeigt die anderen Produkte in den Regalen. «Hanföl ist gut zum Kochen und reich an Omega 3, und die Schoggi ist einfach köstlich.» Der Schwerpunkt im Verkauf läge jedoch beim Hanf. Dimoska gibt einen Rat: «Das Cannabis sollte nur in unseren Böxli transportiert werden, und die Quittung sollte man auch dabei haben.» Denn für die Polizei sei es schwierig, den legalen CBD-Hanf vom verbotenen Hanf, der reich an THC ist, zu unterscheiden.

Wirkt CBD-Hanf Wunder?

Die Wirkung des CBD-Hanfs ist noch wenig untersucht. Experten warnen vor Nebenwirkungen bei hohen Dosen oder vor der Vermischung mit anderen Präparaten. Jedoch soll CBD-Hanf bei multipler Sklerose helfen, die Beschwerden bei Epilepsie, Schlafstörungen, Übelkeit und Migräne lindern, und in Laborversuchen soll er sogar gewisse Krebszellen abgetötet haben. (pkr)

Aktuelle Nachrichten