Berikon
Alle vier Beriker Schulvorlagen sind durchgekommen

Die Stimmberechtigten sagten an der «Wintergmeind» klar Ja zur dreiteiligen Vorlage «Schulraumplanung Primarschule», zur Sanierungsplanung der Kreisschule Mutschellen, zu einer Teilzonenplanänderung sowie zum Budget 2013.

Susanna Vanek
Drucken
Teilen
Die Raumprobleme an der Primarschule Berikon können angepackt werden. sl/archiv

Die Raumprobleme an der Primarschule Berikon können angepackt werden. sl/archiv

Gemeinderat und Ressortvorsteher Otto Eggimann erläuterte den grossen Raumbedarf der Primarschule und stellte die drei Kreditanträge vor: Planung des Umbaus von Schulküche und Vorratsraum für 30000 Franken, Studienauftrags im Betrag von 230000 Franken für Schulhaus-Neubau und Verpflichtungskredit über 80 000 Franken für bauliche Abklärungen des Sanierungsbedarfs der bestehenden Schulgebäude. Man wolle abklären, was saniert werden muss und in welchem Zeithorizont, um den Neubau vernünftig zu planen, sagte Eggimann.

Köbi Koller, ehemaliger Abgeordneter der Kreisschule Mutschellen, gab zu bedenken, dass Berikon neu bauen müsse, weil die bestehenden Schulgebäude in Massivbau erstellt sind und nicht aufgestockt werden könnten. Er plädierte für eine Leichtbauweise mit Holzelementen. Diese Leichtbauweise hätte den Vorteil, dass ein Neubau schnell erfolge und dass das Gebäude flexibel genutzt werden könne. Er stellte einen Rückweisungsantrag betreffend Studie.

Marco Beng, Direktor des Kreisspitals Muri, lobte den Gemeinderat. Er habe die Schulvorlagen gut vorbereitet. Gleichzeitig befand er das Statement von Koller für eine Leichtbauweise als interessant. Sein Spital prüfe beim Neubau eines Verwaltungsgebäudes derzeit auch eine Modul- oder Elementbauweise, also einen Leichtbau. Allerdings seien die Preisunterschiede nicht gross. Beng beantragte, im Rahmen der Projektierung auch eine Leichtbauweise zu prüfen,, nicht nur eine Massivbauweise.

Versammlungsteilnehmer Viktor Hüsser zitierte eine Metron-Studie aus dem Jahr 2003, die in Berikon 18 Klassenzimmer gezählt hat. Aktuell seien es noch 12. «Waren Schulräume zweckentfremdet worden?», fragte Hüsser. Er stellte einen Rückweisungsantrag für alle Kreditbegehren der Dorfschule. Schulpflegepräsidentin Irmard Trümpy widersprach heftig. In der Zwischenzeit seien neue Unterrichtsformen, neue gesetzliche Vorgaben und neue Herausforderungen hinzugekommen, die alle zusätzlichen Platz beanspruchten . So brauche man Platz für die Tagesstrukturen, den Mittagstisch oder das Büro des Schulleiters..

Der Rückweisungsantrag von Hüsser wurde mit 125 Nein zu 21 Ja abgelehnt. Der Rückweisungsantrag von Koller, der Gemeinderat solle seine Strategie zur Primarschulraumplanung zuerst überarbeiten, wurde mit 116 Nein gegen 37 Ja ebenfalls verworfen. Deutlich Ja sagten die Stimmberechtigen zum Antrag von Beng, bei der Projektierung des neuen Schulhauses auch eine Leichtbauweise zu überprüfen. Anschliessend wurden alle drei gemeinderätlichen Schulvorlagen deutlich gutgeheissen.

Beim Projektierungskredit für die Sanierung der Kreisschule Mutschellen KSM 1 genehmigte die «Gmeind» einen Antrag von Christian Guggenbühl, wonach neue Energien einzubeziehen sind, zum Beispiel mit einer Photovoltaikanlage auf dem Flachdach. Den Gemeindeanteil Berikon über 236000 Franken nahm man mit 159 zu 4 an.

Diskussionen gab es auch rund um die Teilzonenplanänderung für die Zone «Gewerbe mit Wohnen Mutschellen», die die Realisierung eines Projektes für Alterswohnungen ermöglichen soll. Zu reden gaben der Bahnabstand, die zu erwartenden Mietpreise der künftigen Alterswohnungen – laut Gemeindeammann Stefan Bossard will der Gemeinderat wolle auch den Bau von günstigeren Alterswohnungen vorantreiben –, die Vertrauenswürdigkeit des Investors, der die Alterswohnungen erstellen will, sowie die Höhe der geplanten Überbauung. Die Teilzonenplanänderung fand mit 119 Ja zu 20 Nein Zustimmung.

Im Weiteren hiess die «Gmeind» einen Landabtausch gut, das Gemeindebudget 2013 mit dem unveränderten Steuerfuss von 92 % sowie ein Einbürgerungsgesuch von Sebastian Weil.

Aktuelle Nachrichten