Wohlen

Alkoholisierter Mann verweigert nach Sturz Erste Hilfe – und verletzt Regionalpolizist

Der Alkoholisierte verweigerte nach einem Sturz die medizinische Versorgung. (Symbolbild)

Der Alkoholisierte verweigerte nach einem Sturz die medizinische Versorgung. (Symbolbild)

Bei einem Einsatz ist ein Polizist der Regionalpolizei Wohlen leicht verletzt worden. Ein alkoholisierter und am Kopf schwer verletzter Mann hatte sich am Freitag aggressiv gegen die Polizei und die Ambulanzbesatzung verhalten.

Der 69-jährige Mann werde sich gegenüber der Staatsanwaltschaft Muri-Bremgarten für sein Verhalten zu verantworten haben, teilte die Gemeinde Wohlen am Montag mit.

Der Alkoholisierte hatte sich bei einem Sturz schwere Kopfverletzungen zugezogen. Er beschimpfte die herbeigerufene Ambulanzbesatzung massiv. Der Mann verweigerte die gemäss Behördenangaben dringend notwendige medizinische Erstversorgung.

Auch gegenüber der angeforderten Patrouille der Regionalpolizei verhielt sich der Mann aggressiv und beschimpfte diese. Bei einer handgreiflichen Auseinandersetzung wurde ein Polizeibeamter leicht verletzt, wie die Regionalpolizei auf Nachfrage der AZ bestätigt. Er erlitt mehrere Prellungen und Schürfwunden, die vor Ort erstversorgt werden konnten.

Der alkoholisierte Mann konnte schliesslich unter Begleitung der Polizei ins Spital überführt werden.

Die Regionalpolizei im Freiamt war an diesem Wochenende gefordert. Sie stand bei sechs Ruhestörungen, vier Streit- und Drohungen, drei medizinischen Hilfeleistungen und bei drei Unfug-Vandalenakten sowie bei zwei Einlieferungen in die Psychiatrische Klinik Königsfelden im Einsatz.

Die Regionalpolizei Wohlen ist für die Aufrechterhaltung von Sicherheit, Ruhe und Ordnung zuständig in den Gemeinden Büttikon, Dintikon, Dottikon, Hägglingen, Uezwil, Villmergen, Waltenschwil, Wohlen.

Aktuelle Polizeibilder

(sda/phh)

Meistgesehen

Artboard 1