Wohlen
Affäre Dubler: Wohler Gemeindeammann werden Aufgaben entzogen

Gemeindeammann Walter Dubler hat sich zu hohe Pensionskassengelder auszahlen lassen. Nun entmachtet der Gemeinderat das Wohler Oberhaupt teilweise: Er muss zwei Aufgabengebiete abgeben.

Merken
Drucken
Teilen
Gemeindeammann Walter Dubler.

Gemeindeammann Walter Dubler.

Toni Widmer

Die Affäre Dubler hat nun auch politische Konsequenzen: Weil sich der Wohler Gemeindeammann Walter Dubler zu hohe Pensionskassen-Beiträge von 4200 Franken hat auszahlen lassen, hat ihm der Gemeinderat per sofort die beiden Aufgabengebiete Kommunikation und Personalwesen entzogen und an Vizeammann Paul Huwiler übertragen. Dies solange das laufende Verfahren der Staatsanwaltschaft dauert, welche diese gegen Dubler wegen ungetreuer Geschäftsführung eröffnet hat. Das Vorgehen wurde "im gegenseitigen Einvernehmen" zwischen Dubler und Gemeinderat vereinbart, wie es in einer Mitteilung des Wohler Gemeinderats heisst.

Zudem zieht der Gemeinderat einen Fachspezialisten im Verwaltungs- und öffentlichen Dienstrecht als Rechtsvertreter zu und hat ihm alle wichtigen Unterlagen zur Prüfung zugestellt. «Die juristische Beurteilung des Rechtsvertreters wird mit dem Gemeinderat Ende dieser Woche besprochen.» Danach wird die Situation analysiert und die Öffentlichkeit informiert. (fmu)

Kennen Sie schon unsere Facebook-Seite? Liken Sie uns hier!