Verwechslung
86-Jähriger trat aufs Gaspedal statt auf die Bremse

In Bremgarten ist ein Rentner gestern mit seinem Audi in einen Zaun gefahren. Der 86-Jährige hat das Gaspedal mit der Bremse verwechselt.

Merken
Drucken
Teilen
Der Renter hatte Glück im Unglück: Er landete halb auf der Bahnschiene.

Der Renter hatte Glück im Unglück: Er landete halb auf der Bahnschiene.

Bremgarten Mehrere tausend Franken Sachschaden hat gestern Vormittag kurz nach 11 Uhr ein 86-jähriger Autolenker auf dem Parkplatz beim Sunne-Märt verursacht. Er wollte seinen automatikbetriebenen Audi auf dem Parkplatz vor dem Einkaufszentrum abstellen. «Dabei hat er allem Anschein nach die Bremse mit dem Gaspedal verwechselt», erklärt Roland Pfister, Dienstchef Medien der Kantonspolizei Aargau.

So fuhr das Auto über das Parkfeld hinaus und prallte gegen einen Zaun, der den Parkplatz von den Schienen der Bremgarten-Dietikon-Bahn trennt.

Fahrtauglichkeit wird überprüft

Die Front des beinahe neuen Fahrzeuges wurde dabei eingedrückt, der durch Metallstangen befestigte Maschendrahtzaun teilweise zerstört. Das Auto musste mit einem Kran zurück auf den Parkplatz gehoben werden. «Nun wird die Fahrtauglichkeit des Fahrzeuglenkers überprüft werden müssen», sagt Roland Pfister weiter. «Das ist nun allerdings Sache des Strassenverkehrsamtes, nicht mehr der Polizei.» (aw)