Merenschwand
65 km/h zu viel auf dem Tacho: Raser aus dem Verkehr gezogen

Bei einer Geschwindigkeitskontrolle im Ausserortsbereich von Merenschwand wurde ein Autofahrer mit 65 km/h zu viel gemessen. Zwei weitere Fahrzeuglenker waren mit 40 km/h sowie 30 km/h zu viel unterwegs.

Drucken
Teilen
Erwischt: Die Polizei hat einen Raser aus dem Verkehr gezogen. (Symbolbild)

Erwischt: Die Polizei hat einen Raser aus dem Verkehr gezogen. (Symbolbild)

Keystone

Bei einer Geschwindigkeitskontrolle Kardonnerstag wurde im Ausserortsbereich in Merenschwand, in Richtung Ottenbach, mit dem Laser-Messgerät, ein 39-jähriger deutscher Autofahrer, der im Kanton Zürich wohnt, mit einer Geschwindigkeit von 149 km/h gemessen. Nach Abzug der Toleranz ergibt dies eine strafbare Geschwindigkeit von 65 km/h. Der Führerausweis wurde ihm an Ort und Stelle entzogen. Auf die Beschlagnahme des Firmenwagens wurde einstweilen durch die Staatsanwaltschaft verzichtet. Dies teilt die Kantonspolizei Aargau mit.

Der Lenker wird mit einem Führerausweisentzug nicht unter 2 Jahren sowie mit einem Strafverfahren zu rechnen haben. Zwei weitere Autofahrer waren mit Geschwindigkeiten von strafbaren 40 km/h (Entzug an Ort und Stelle) und 30 km/h (Meldung an das Strassenverkehrsamt) unterwegs.

Aktuelle Nachrichten