Rottenschwil
560'000 Franken für Schulhaussanierung und Wasserleitungen bewilligt

An der Gemeindeversammlung sind alle vier Kreditvorlagen im Gesamtbetrag von rund 560'000 Franken durchgekommen. Der grösste Brocken mit 279'000 Franken galt der Totalsanierung des Kreisschulhauses Titlis in Jonen.

Lukas Schumacher
Drucken
Teilen
Das Kreisschulhaus Titlis in Jonen kann saniert werden – Rottenschwil akzeptiert seinen Gemeindeanteil.

Das Kreisschulhaus Titlis in Jonen kann saniert werden – Rottenschwil akzeptiert seinen Gemeindeanteil.

Das Kreisschulhaus Titlis in Jonen kann in den Jahren 2013 und 2014 umfassend erneuert werden, denn auch Rottenschwil hat nun den Gemeindeanteil von 279000 Franken gutgeheissen. Die weiteren Kredite, die an der Gemeindeversammlung behandelt wurden, betreffen die Erstellung der Meteorwasserleitung Seematten, die Erneuerung der Wasserzähler im ganzen Gemeindegebiet sowie die Sanierung des Wasserpumpwerks Werd. Ja sagte die Versammlung auch zur Erhöhung des Abwasserpreises von 2.20 Franken je Kubik Frischwasser auf 2.60 Franken je Kubik.

Das Gemeindebudget 2013 wurde mit dem unveränderten Steuerfuss von 113 % genehmigt. Verabschiedet und geehrt wurde Gemeinderat Franz Ungrad. Er tritt Ende Jahr nach neunjähriger Mitarbeit im Gemeinderat zurück.