Dottikon

500 Töfflibuben machten Dottikon unsicher

Töfflibuben treffen sich in Dottikon

Töfflibuben treffen sich in Dottikon

Dottikon stand am Samstag ganz im Zeichen von Töfflibuben. Rund 500 Töfflifans pilgerten ins Freiamt. Und feierten den mobilen Untersatz aus den 70er und 80er Jahren, der nun wieder in Mode kommt.

Organisiert hatten den «Töffli-Treffen» die Bürder Beppo und Walter Stocker und Chris Falter. Die drei sind seit über 30 Jahren vom Töffli total angefressen.

Am Treffen wurden das «coolste Töffli» und die «geilsten Kleider» prämiert. Entsprechen orginalverpackt kamen die Töfflibuben daher. Es kamen nicht nur Buben, auch Mädchen waren unter den 500 Mofafans auszumachen.

Das erste Treffen ist in den Augen den Organisatoren ein voller Erfolg. Sie planen daher bereits eine Neuauflage.

Das Töffli erlebt 30 Jahre nach seiner Hochblüte eine wahres Rivival. Bereits existieren mehrere Clubs im Land. Auch der Energy-Drink Hersteller hat sich bereis aufs Phänomen eingeschossen und letztes Jahr die «Alpenbrevet»-Rundfahrt über drei Pässe organisiert. Über 600 Töfflis nahmen daran teil. (rsn)

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1