Bremgarten
46 junge Artisten sind nach viel Training fast bereit fürs Zirkuszelt

Die Probewoche des Jugendzirkus Arabas in Bremgarten ist vorbei. Als Abschluss der Trainingswoche führten die Artisten zum ersten Mal alle 14 diesjährigen Nummern am Stück vor - vorerst allerdings in der Turnhalle.

Andrea Weibel
Drucken
Teilen

«Ich finde das cool», fasste Nora (8) gestern die Zirkuswoche des Jugendzirkus Arabas zusammen. Doch die Worte drücken kaum die Hälfte der Freude aus, die in ihrem Gesicht geschrieben steht, wenn sie zusammen mit ihren beiden Schwestern und ihren Freunden zum ersten Mal ihre neuen Nummern zeigen kann. Denn gestern führte der Jugendzirkus Arabas als Abschluss seiner Trainingswoche zum ersten Mal alle 14 diesjährigen Nummern am Stück vor - vorerst allerdings in der Turnhalle.

Zwillinge in der Luft

Nora und ihre Zwillingsschwester Jana sind bereits zum zweiten Mal beim Arabas dabei. Nachdem sie im ersten Jahr die obligate Boden-Nummer mit Bravour absolviert haben, dürfen sie dieses Jahr ihre zweite Nummer hoch oben in der Luft an einem schwebenden Ring zeigen. Mit Leichtigkeit purzeln sie übereinander, drehen sich und grinsen immer wieder fröhlich ins Publikum. Sie bewegen sich dabei flink und so sicher, als fände ihre Nummer am Boden statt. «Für andere ist das vielleicht schwierig, aber für mich nicht», erzählt Nora. Weshalb das so ist, weiss sie nicht. «Ich konnte es einfach schnell. Und zum Arabas wollte ich schon lange, weil meine Eltern und meine grosse Schwester den auch so cool finden.»

«Mehr Zirkusgeräte gibt es nicht»

«Das Spezielle in unserer 17. Saison sind die Clowns und die Charivari, also eine gemischte Tanz- und Akrobatikgruppe, die zusammen als roter Faden durchs Programm führen», hält Martin Indlekofer, Vorstandspräsident des Jugendzirkus, fest. «Und natürlich ist die Geschichte jedes Jahr anders, obwohl wir immer dieselben Nummern und Geräte einflechten, denn mehr Zirkusgeräte gibt es nun mal nicht.» Bisher seien die Proben, die bereits nach den Herbstferien begonnen haben, sehr gut gelaufen.

Die 46 jungen Akrobaten des Arabas werden unter anderem von ehemaligen Profi-Zirkusleuten des Circus Monti unterrichtet und durften auch in dessen Winterquartier trainieren. «Es ist mega toll, wir sind eine grosse Familie», sagt Akrobatin Janine (16). Premiere ist am 11. August.

Aktuelle Nachrichten