Tägerig

389'000 Franken weniger Steuern eingenommen als budgetiert

Die Gemeinde Tägerig hat 389'000 Fr. weniger als budgetiert eingenommen.

Die Gemeinde Tägerig hat 389'000 Fr. weniger als budgetiert eingenommen.

Die Steuereinnahmen der Gemeinde Tägerig betrugen im Rechnungsjahr 2018 insgesamt rund 3,29 (Budget: 3,69) Millionen Franken. Das sind 398'000 Franken weniger als budgetiert beziehungsweise 133'000 Franken weniger als im Vorjahr. Die Einkommens- und Vermögenssteuern belaufen sich auf 3,21 (3,51) Millionen Franken. Mitverantwortlich sind unter anderem hohe Rückzahlungen aus einer Betriebsliquidation, die etliche Jahre zurückliegt. Zudem ist der Pro-Kopf-Steuerertrag erneut gesunken.

Bei den Aktiensteuern sind bei mehreren Unternehmen rückwirkend Steuerkorrekturen vorgenommen worden, die im vergangenen Jahr dazu geführt haben, dass unter dem Strich gar eine Rückzahlung von 15'010 Franken an den Kanton geleistet werden musste (Budget: Ertrag von 100'000 Franken). Die Quellensteuern betragen 41'000 (50'000), die Grundstückgewinnsteuern 44'600 (10'000) Franken, die Erbschafts- und Schenkungssteuern 0 (5000) Franken und die Hundesteuern 13'500 (13'500) Franken.

Den Abschreibungen und Delkredereanpassungen von 7100 (5000) Franken stehen Eingänge auf abgeschriebene Forderungen von 543 (2500) Franken gegenüber. Die Verluste auf Steuerforderungen betragen netto 6568 Franken, was sehr wenig ist in Relation zum Ausstand von 1,277 Millionen Franken (inklusive Anteil des Kantons). (az)

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1