Der Unfall ereignete sich am Donnerstag gegen halb zehn Uhr abends auf der Alten Bremgartenstrasse zwischen Wohlen und Bremgarten. Ein 18-jähriger Junglenker war auf der schmalen Nebenstrasse in Richtung Bremgarten unterwegs, wie die Kantonspolizei Aargau am Freitag mitteilt. Als er vor einer Kurve ein entgegenkommendes Auto kreuzen wollte, verlor er die Kontrolle über seinen Wagen und knallte infolgedessen gegen mehrere Bäume.

Audi bohrt sich in Baum

Polizeisprecher Graser: «Es deutet viel auf Unerfahrenheit und übersetzte Geschwindigkeit hin."

(9. Juli 2016)

Drei 18-Jährige mit Verletzungen im Spital

Der 18-Jährige, sowie seine beiden gleichaltrigen Mitfahrer wurden dabei verletzt. Die Ambulanz brachte sie in die Spitäler Muri und Aarau. Über den Gesundheitszustand können noch keine näheren Angaben gemacht werden. Die Insassen im entgegenkommenden Auto blieben unverletzt. Das Auto des 18-jährigen Kosovaren erlitt einen Totalschaden.

Die Kantonspolizei vermutet, dass überhöhte Geschwindigkeit den Unfall verursacht habe. Die Ermittlungen sind derzeit im Gange. Dem Neulenker wurde der Führerausweis, den er erst seit rund zwei Monaten besitzt, abgenommen.

Das Auto erlitt einen Totalschaden.

Das Auto erlitt einen Totalschaden.