Bevölkerung

16'000. Einwohner: «Wohlen hat was, ich bin jetzt zum dritten Mal hier»

Gemeindeschreiber Christoph Weibel, Tanja und Jan Spalinger, Vizeammann Paul Huwiler.

Gemeindeschreiber Christoph Weibel, Tanja und Jan Spalinger, Vizeammann Paul Huwiler.

Mit Jan und Tanja Spalinger hat der Gemeinderat Wohlen gestern die Einwohner 16'000 und 16'001 willkommen geheissen.

Tanja Spalinger ist schon fast eine kleinere Weltenbummlerin: aufgewachsen in Eiken im Fricktal zog sie nach Wohlen ins Freiamt, zog wieder weg, kam wieder zurück, machte einen Abstecher in die Ostschweiz, wohnte mit ihrem Mann Jan zuletzt in Fischbach-Göslikon und ist jetzt wieder in Wohlen. Das Ehepaar hat sich an der Steingasse ein Haus gekauft: «Wohlen hat was, sonst wäre ich kaum zum dritten Mal hier», sagte Tanja Spalinger.

Die Gemeinde sei besonders auch für Familien ein guter Ort, erklärte das Paar beim Willkommensgruss von Vizeammann Paul Huwiler und Gemeindeschreiber Christoph Weibel. Der kleine Akt vor dem Gemeindehaus hat gestern Abend stattgefunden, weil Jan Spalinger der 16'000. Einwohner von Wohlen ist und seine Frau die 16'001. Einwohnerin.

Letztes Tausend vor vier Jahren

Wohlen wächst weiter, und laut Paul Huwiler und Christoph Weibel dürfte es nicht sehr lange dauern, bis in der Freiämter Metropole das nächste Tausend voll ist. Den 15 000. Einwohner hat man vor vier Jahren begrüssen dürfen, bis zum 17 000. dürfte es bei der aktuellen Wachstumsrate zweieinhalb, vielleicht auch drei Jahre dauern.

Als Tanja Spalinger 1985 auf die Welt gekommen ist, lebten in Wohlen 11'632 Personen, bei der Geburt ihres Mannes, der zwei Jahre älter ist, waren es 11 561, wusste Paul Huwiler. Er selber hat Jahrgang 1961, damals lebten 9108 Personen hier. Drei Jahre später, 1963, wurde die 10 000er-Grenze geknackt, 1998 waren es 13'000 Leute, sieben Jahre später 14'000 und 2013 dann 15'000. Als Begrüssungsgeschenk erhielten Spalingers gestern je eine Saisonkarte für die sanierte Badi sowie für die Eisbahn, die zurzeit neu gebaut wird.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1