Rottenschwil
150'000 Franken für Mehrzweckhallen-Dach wird zum Politikum

Ein 150000-fränkiger Zusatzkredit zur Dachsanierung der Mehrzweckbaute wird zum Politikum an der Urne. Am 18. Mai kommt es zu einer Referendumsabstimmung.

Lukas Schumacher
Drucken
Teilen
Das Dach der Mehrzweckhalle in Rottenschwil wird zum Politikum.

Das Dach der Mehrzweckhalle in Rottenschwil wird zum Politikum.

Aargauer Zeitung

Im Dezember hat die Gemeindeversammlung Rottenschwil klar Ja zum Zusatzkredit für die Dachsanierung gesagt. Bei 30 Ja gegen 6 Nein wurde der Zusatzkredit im Betrag von 150'000 Franken genehmigt. Somit betrugen die Gesamtkosten der geplanten umfassenden Reparatur des Mehrzweckgebäudes 450'000 Franken; den Hauptkredit von 300'000 Franken hatte die Gemeindeversammlung bereits vor zwei Jahren gutgeheissen.

180 Unterschriften gesammelt

Die Planung der Dachsanierung und Instandstellung der Gebäudehülle kann vorderhand nicht angepackt werden. Alois Schumacher, der frühere Gemeindeammann von Rottenschwil, lancierte ein Referendumsbegehren gegen den beschlossenen Zusatzkredit und trug 180 gültige Unterschriften zusammen. Das Referendum kam zustande, notwendig gewesen wären 141 gültige Unterschriften (= ein Viertel der stimmberechtigten Dorfbewohner). Am 18. Mai findet in Rottenschwil die Referendumsabstimmung an der Urne statt.

Schon an der Dezember-Gemeindeversammlung hatte Alois Schumacher die Meinung vertreten, dass der Zusatzkredit unnötig sei, die bereits bewilligten 300'000 Franken ausreichen würden und dass die Gemeinde sparen müsse. Er plädierte zudem für eine Erneuerung der beschädigten Wärmedämmung vom Innern des Gebäudes her und nicht von aussen, wie es Fachleute und der Gemeinderat vorgeschlagen hatten.

«Wir würden gar nichts sparen»

Gemeinderat Christoph Mathis, zuständig für die Gebäude der Gemeinde, widerspricht Schumacher: «Neuere Untersuchungen haben gezeigt, dass es diesen Zusatzkredit sehr wohl braucht.» Mit diesem Geld könne man beschädigte Dachziegel ersetzen und zugleich notwendige Arbeiten an der Aussenhülle der Mehrzweckhalle vornehmen.

Würde bloss die Wärmedämmung neu gemacht, so Mathis, spare Rottenschwil zwar kurzfristig Geld, «mittelfristig aber bestimmt nicht. Wir müssten schon bald eine separate Aussensanierungsetappe in die Wege leiten». Daher mache eine flächendeckende Sanierung von aussen her bestimmt Sinn, betont Mathis.

Aktuelle Nachrichten