Am Sonntag, 29. April, findet der achte Grand Prix Mutschellen statt. Die Besucher werden in den Genuss antiker Alltagsfahrzeuge und Oldtimer, Rennfahrzeugen, Renntourenwagen und Rennmotorräder kommen. Dabei können die Zuschauer die Rennsportatmosphäre geniessen und hautnah dabei sein, wenn das Fahrerfeld mit etwa 250 Fahrzeugen 100 Jahre Fahrzeuggeschichte zeigt.

Regionale Motorsportfans mit Liebhaberfahrzeugen haben die Chance, Teil dieser Geschichte zu werden. Denn zusätzlich zu den rund 250 Fahrern dürfen maximal 40 weitere Lenker ihre Fahrzeuge in einem Wagenpark präsentieren und im Laufe des Tages den Corso auf der Rennstrecke fahren.

Die Autos, Motorräder und Gespanne müssen Oldtimer-Charakter oder eine gewisse Originalität haben. Das Fahrzeug soll mindestens 40 Jahre alt, jedoch kein Traktor oder Militärfahrzeug sein. Die Fahrzeugbesitzer und ihre Fahrzeuge müssen aus der Region Mutschellen, Freiamt und Limmattal sein.

Bis zum 12. Februar können Interessenten sich per Post anmelden. Bei mehr als 40 Anmeldungen werden die Teilnehmer aufgrund limitierter Plätze ausgelost. (AZ)