Aargau
FDP nominiert Thierry Burkart als zweiten Grossrats-Vizepräsidenten

Thierry Burkart wurde an der heutigen FDP-Fraktionssitzung einstimmig als Kandidat für das zweite Grossrats-Vizepräsidium nominiert. Der 36jährige Badener sitzt seit 2001 für die FDP im Grossen Rat und ist seit 2010 Kantonalparteipräsident.

Merken
Drucken
Teilen
FDP-Kantonalpräsident Thierry Burkart

FDP-Kantonalpräsident Thierry Burkart

Emanuel Freudiger

Bei einer Wahl zum zweiten Vizepräsidenten des Grossen Rates dürfte Burkart 2014/2015 Grossrats-Präsident werden.

Knecht tritt aus Rat zurück

Der in den Nationalrat gewählte SVP-Politiker Hansjörg Knecht aus Leibstadt AG gibt sein Amt als Grossrat ab. Der 52-jährige Politiker und Unternehmer will sich nach eigenen Angaben ganz auf sein Amt im Bundesparlament konzentrieren.

Knecht gehörte seit 1996 dem Grossen Rat an. Zuletzt war er Mitglied der Kommission Volkswirtschaft und Abgaben. Der Grosse Rat verabschiedete Knecht am Dienstag mit Applaus. Den Sprung in den Nationalrat hatte der Politiker bei den eidgenössischen Wahlen im vergangenen Oktober geschafft. (sda)

Die einstimmige Nomination freue und ehre ihn, lässtThierry Burkart mitteilen. Das Amt als Parteipräsident wird Thierry Burkart bis nach den Gross- und Regierungsratswahlen im kommenden Herbst weiterführen und dann vor der Wahl zum ersten Vizepräsidenten zur Verfügung stellen.

Burkart sitzt seit gut zehn Jahren im Rat. Seit August 2010 ist er Präsident der FDP Aargau. 2009 und 2010 präsidierte Burkart, selber Rechtsanwalt, die Justizkommission des Grossen Rates. 2003 bis 2005 hatte er die Redaktionskommission präsidiert. (rsn)