Challenge League
FC Wohlen und Aarau trennen sich 2:2

Der FC Wohlen und Aarau spielen im Derby vor 4250 Zuschauern unentschieden. Dem FC Wohlen gelang ein Start nach Mass: Nach einem Solo von Pascal Renfer und einem Eigentor führten die Freiämter bereits nach einer Viertelstunde mit 2:0.

Ruedi Kuhn
Merken
Drucken
Teilen
FC Wohlen und Aarau trennen sich 2:2
9 Bilder

FC Wohlen und Aarau trennen sich 2:2

Neun Minuten später stand es allerdings 2:2. David Marazzi mit einem Flachschuss und Marco Aratore mit einem Kopfball sorgten für den Ausgleich.

Nach der hektischen Startphase flachte die Partie mehr und mehr ab und lebte vornehmlich von der Spannung. Die Aarauer hatten in der zweiten Halbzeit zwar klare Vorteile, die besseren Chancen allerdings hatte der Heimklub. Joker Altin Osmani und Alain Schultz verpassten in der Schlussphase den Siegestreffer nur knapp und scheiterten am glänzend reagierenden Aarauer Jungtorhüter Sascha Studer. Die 4250 Zuschauer in der Niedermatten bedeuten Stadionrekord.